Boomende Billigflieger: Spanische Destinationen im Nachfrage-Hoch

Vueling

Airbus A320 der Vueling (Foto: FlightReal (Flickr: Airbus A320 Vueling) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons)

Zürich – Ab den Flughäfen Basel und Zürich ist Mallorca die meistgesuchte Flugdestination innerhalb Europas. Ab Genf wollen die meisten Passagiere nach Ibiza. Das hat eine exklusive Auswertung der Reisesuchmaschine Kayak für die «Handelszeitung» ergeben. «Die Balearen und Barcelona liegen an allen drei Flughäfen in den Top fünf, das ist ein erstaunlich deutliches Ergebnis», sagt Julia Stadler, Regionalchefin Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlande bei der Reisesuchmaschine Kayak.

Auch die Ticketpreise hat Kayak analysiert. Gemäss der Untersuchung hat Easyjet bei einer Vielzahl der von Genf und Basel angeflogenen Destinationen die niedrigsten Preise. Flugpassagiere sollten aber nicht nur auf die nackten Flugkosten schauen, sondern auch optionale Zusatzgebühren wie Gepäckkosten und Zahlungsgebühren im Auge behalten.

Vueling baut aus
Während Easyjet weiterhin stark auf Basel und Genf setzt, will der iberische Billigflieger Vueling am grössten Flughafen der Schweiz zulegen. 2015 hatte die Airline sechs Routen ab Zürich, ab Juni sollen es 15 sein. Die zweitgrösste Airline Spaniens will dann 765’000 Sitzplätze im Schweiz-Markt offerieren. Das neue Angebot gelte nicht nur für die Sommermonate, die Airline macht klar, dass dies auch für den Winterflugplan gelte. «Wir sehen gute Chancen in Zürich, dort gibt es ein Einzugsgebiet von bis zu zwölf Millionen Menschen», sagt Vueling-Kommerzchef David Garcia der «Handelszeitung». (ots/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.