Grundregeln einer angemessenen Garderobe

Grundregeln einer angemessenen Garderobe

(Bild: Urban Stereotype For CW by SmithGreg, on Flickr)

Viele Fussballfans staunten beim Auftaktspiel der Champions League von Borussia Dortmund nicht schlecht. Der Grund dafür war nicht nur die erstaunliche Souveränität, mit der der BVB Arsenal im Griff hatte, sondern vor allem das Outfit von Trainer Jürgen Klopp.

Bei Spielen der Champions League tragen die Trainer für gewöhnlich Anzüge. Nicht so Klopp, der im Joggingoutfit mit dunkelgrauer Schlabberhose und hellgrauen «Borusse»-Pulli mit Kapuze auftrat. Die BILD löste mittlerweile das Geheimnis auf: Klopps neue Anzüge von Ausrüster Anson’s waren zum Zeitpunkt des Spiels noch nicht fertig. Im Profifussball mag man in einem solchen Fall zur Jogginghose greifen dürfen, aber im Businessbereich kann das richtige Outfit erfolgsentscheidend sein. Wir geben Ihnen einen Stylingberater an die Hand, mit dem Mann immer richtig liegt.

Hohe Führungsebene
Im oberen Management sind Garderobe und Stilsicherheit alles. Erwartet wird hier ein Dreiteiler aus Anzug mit Weste, Hemd, Krawatte und glatten Lederschuhen. Die Anzugfarbe sollte dunkel gehalten sein; mit Anthrazit, Dunkelblau bis Dunkelgrau oder Schwarz liegen Sie goldrichtig. Nagelstreifen können es aber auch sein. Absolutes No-Go hingegen sind helle Anzüge, der Verzicht auf die Krawatte und der allergrößte Fauxpas: Rollkragenpullover. Bedenken Sie einfach, dass in Ihrer Position klassische Eleganz erwartet wird.

Mittlere/Höhere Führungsebene
Im täglichen Business aber auch bei Veranstaltungen des mittleren Managements können neben den bereits erwähnten dunklen Nuancen auch Braun- oder Cognactöne ins Spiel kommen. Wählen Sie einen braunen Anzug, müssen Sie Ihre Schuhe und den Gürtel farblich abstimmen. Solange Sie Kombinationen dezent mischen, können Sie auch zu farbigen Krawatten sowie Hemden in Pastelltönen greifen. Auch wenn Sie im mittleren Management mehr Freiheit in Ihrem Dresscode haben, gibt es auch hier klare Grenzen: Pullover, ungepflegte Schuhe, helle Socken, aufgeknöpfte Hemden sollten Sie vermeiden. Dieser Dresscode gilt im Übrigen auch für Geschäftstermine, -reisen und Gespräche mit der Chefetage. Bei Business-Einladungen findet man häufig auch einen Hinweis auf den vorgeschriebenen Dresscode, an den Sie sich in jedem Fall zu halten haben.

Das sind die Grundregeln für eine angemessene Garderobe, die Sie einhalten sollten. Eine individuelle Beratung erhalten Sie beim Herrenausstatter Ihres Vertrauens. Sollten Sie zeitlich eingespannt sein, können Sie sich auch online Beratung einholen. Der Shop Anzuege.de bietet nicht nur ein grosses Sortiment an Anzügen, er liefert auch viele Informationen zur Passform oder zu Schnitten. Nehmen Sie sich unsere grundlegenden Infos zu Herzen und Sie sind stilsicher im Business. (mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.