Hotelplan: Mehr Passagiere trotz schwierigem Marktumfeld

Kurt Eberhard
Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse. (Foto: Hotelplan)

Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse. (Foto: Hotelplan)

Glattbrugg – Der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse zieht eine positive Zwischenbilanz der aktuellen Sommersaison 2015 und stellt trotz schwierigem Reisemarkt ein Passagierwachstum fest.

Die Sommersaison 2015 ist für Hotelplan trotz schwierigem Marktumfeld und Währungskrise gut angelaufen. Sowohl im Veranstaltergeschäft (Touroperating) als auch in den eigenen Hotelplan- und Travelhouse-Filialen sowie in den Globus Reisen Lounges (Retailing) konnte bis jetzt ein Passagierzuwachs von knapp 10% gegenüber Vorjahr erzielt werden. Bei Online-Reservationen wurde eine Steigerung von gar 30% festgestellt. Vor allem die Destinationen Ägypten, Kuba, Portugal, Zypern und die Griechischen Inseln weisen einen Zuwachs im hohen zweistelligen Plusbereich auf.

„Auch wenn wir für die kommende Wintersaison 2015/2016 mit einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld rechnen müssen, so sind wir fit und mit unserem Markenportfolio sowie den neuen Produkten gut vorbereitet“, lässt sich Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse, in einer Mitteilung zitieren.

Winter-Flugplan 2015/2016
Für die Wintersaison 2015/16 hat Hotelplan Suisse das Angebot an Flügen leicht ausgebaut. Die Kontingentsplätze mit Edelweiss Air im Langstrecken-Bereich werden erhöht und neu fliegt HolidayJet nach Finnisch Lappland. Ab Genf stehen Direktflüge mit Tunisair nach Tunesien (Djerba und Tunis) im Angebot. Kontingentsplätze ab Zürich mit HolidayJet wiederum sind für die Südtürkei und Zypern (jeweils im November 2015 und bereits ab Februar 2016) auch während der Wintersaison im Angebot. Auch die Destinationen Ägypten (Hurghada, Sharm el-Sheikh und Marsa Alam), die Kanarischen Inseln (Gran Canaria und Teneriffa), Tunesien (Djerba) und Finnland (Kittilä) werden mit HolidayJet angeflogen.

Mit Edelweiss Air stehen Direktflüge an die Langstrecken-Destinationen Thailand (Phuket), die Malediven (Malé) und in die Dominikanische Republik (Punta Cana) zur Verfügung. Hotelplan Suisse bietet zudem auch Kontingentsplätze mit Oman Air auf die Malediven (Malé), mit airberlin nach Kuba (Varadero), Mexiko (Cancun) und in die Dominikanische Republik (Puerto Plata), mit Singapore Airlines nach Thailand (Phuket) und mit Austrian Airlines nach Mauritius an. (Hotelplan/mc/pg)

Hotelplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.