Festival Images Vevey veröffentlicht vollständiges Programm

Festival Images Vevey veröffentlicht vollständiges Programm
Daniel Mayrit - One Of Yours. (Bild: Festival Images Vevey)

Vevey – Images Vevey, die wichtigste Schweizer Biennale der visuellen Künste, kehrt für die 8. Ausgabe mit einer grossartigen Konstellation an Stars und einem einzigartigen Konzept zurück: Vom 3. bis 25. September 2022 sind in Vevey exklusiv auf die Stadt zugeschnittene Fotografieprojekte und -installationen gratis zu entdecken. Arbeiten von rund 50 Künstlerinnen und Künstlern aus 25 Ländern vereinen mit dem diesjährigen Thema Together. La vie ensemble. Die Biennale stellt ausserdem ihren eigenen Verlag für Fotografiebücher vor: die Editions Images Vevey.

50 fotografische Projekte, eigens auf Vevey zugeschnitten, werden über drei Wochen lang kostenlos und exklusiv in der Stadt der Bilder zu sehen sein. Von Japan bis Guatemala über Spanien, Italien, Kongo und Südafrika: Indem sie die Arbeiten von rund 50 Künstlerinnen und Künstlern aus 25 Ländern rund um das diesjährige Thema Together. La vie ensemble vereint, schafft die Biennale ein Gefühl des Miteinanders. Sie beleuchtet das Zusammensein im Familienleben, in der Liebe, in Sport und Politik, Kultur und Kulinarik sowie in Religion, Tourismus, Technologie und Wissenschaft. Sowohl wiederkehrende als auch erstmalige Besuchende erleben an verschiedenen Orten über monumentale Installationen und einzigartige Szenografien Bilder auf eine völlig neue Art und Weise.

L’APPARTEMENT – ESPACE IMAGES VEVEY: NEUER EINGANGBEREICH UND AUSSICHTSPLATTFORM
Die Biennale lädt ihre Besucherinnen und Besucher in ihr Appartement im Herzen des Bahnhofs von Vevey ein: Die ehemaligen Eisenbahnerwohnungen wurden im letzten Jahr in einen permanenten Ausstellungsraum umgewandelt. L’Appartement – Espace Images Vevey beherbergt die Arbeiten von vier international renommierten Künstlern und Künstlerinnen: Bertien van Manen, Alec Soth, Gillian Wearing und Carmen Winant. Pünktlich alle zwei Jahre wird auch das lang erwartete monumentale Foto des Festivals auf der Fassade der Waadtländischen Kantonalbank gegenüber dem Bahnhof montiert. Von der Panoramaterrasse des L’Appartement können sich Reise- und Spiritualitätsbegeisterte vor den legendären Mailänder Dom beamen lassen. Das auf eine 500m2 grosse Plane gedruckte Bild von Thomas Struth, einer zentralen Figur der zeitgenössischen Fotografie, ist Teil eines besonderen visuellen Parcours mit vier riesigen Werken auf symbolträchtigen Fassaden der Stadt Vevey.

DER MITTELPUNKT DES FESTIVALS
Die Bar des Festivals ist ein zentraler Ort der Veranstaltung. Eine temporäre Minigolfanlage gibt ihr einen sportlichen und spielerischen Touch mit Bildern aussergewöhnlicher Minigolfplätze des belgischen Künstlers Vincen Beeckman. In unmittelbarer Nähe der Salle del Castillo, dem Mittelpunkt des Festivals, befindet sich das Herzstück des Programms: eine Foto- und Videoinstallation der amerikanischen Künstlerin russisch-armenischer Herkunft, Diana Markosian, welche die Geschichte ihrer Familie im Stil einer Seifenoper erzählt.

IMAGES VEVEY VERÖFFENTLICHT EIGENE BÜCHER
Seit 2020 baut Images Vevey die eigenen Verlagsaktivitäten auf und stellt am Samstag, 10. September 2022, seinen Verlag für Fotografiebücher vor. Bei der allerersten Publikation der EDITIONS IMAGES VEVEY handelt es sich um Lux in Tenebris des Schweizer Künstlers Vincent Jendly, welches 2020 am Festival ausgestellt wurde.

DIE 52 KÜNSTLER:INNEN AUF DEM PROGRAMM:
Marina Abramovic & Ulay – Denise Bertschi – Juan Brenner – Matthias Brunner – Olivier Cablat – Teju Cole – Siân Davey – Deanna Dikeman – Roger Eberhard – Clemens Fischer – Emilie Gafner – Mahalia Taje Giotto – Camille Guerrero – Esther Hovers – Ryoji Ikeda – Paola Jiménez Quispe – Gregory Eddi Jones – Erik Kessels – Lebohang Kganye – Rachel Lopez – Gosette Lubondo – Diana Markosian – Martin Parr & The Anonymous Project – Daniel Mayrit – Boris Mihkailov – Mimi Mollica – Stefanie Moshammer – Rahel Oberhummer – Lucas Olivet – Sergio Pinzón – Bettina Rheims – Alexander Rosenkranz – Guadalupe Ruiz – Anastasia Samoylova – Shirana Shahbazi – Michele Sibiloni – Alec Soth – Thomas Struth – Olivier Suter – Dominique Teufen – Bertien van Manen – Daniel Wallace – Gillian Wearing – Carmen Winant – Alba Zari

DAS FESTIVAL IMAGES VEVEY
DATEN: 3. bis 25. September 2022
ERÖFFNUNG: 3. September 2022
THEMA: Together. La vie ensemble
KURATOREN: Stefano Stoll und Raphaël Biollay
FOKUS: Monumentale Installationen im Freien und in Innenräumen, kostenloser Zugang
Festival Images Vevey

(Images Vevey/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.