Medienstellen-Zusammenlegung der drei grossen Reiseveranstalter

Medienstellen-Zusammenlegung der drei grossen Reiseveranstalter
Das neue Kommunikationstrio der Schweizer Reisebranche ab 1. April 2019 (v.l.): Prisca Huguenin-dit-Lenoir (Hotelplan Suisse), Markus Flick (DER Touristik Suisse) und Bianca Schmidt (TUI Suisse). (Foto: zvg)

Altstetten / Glattbrugg / Zürich – Per heute, 1. April 2019, werden die Kommunikationsabteilungen der Reiseveranstalter DER Touristik Suisse, Hotelplan Suisse und TUI Suisse zusammengeführt.

Um noch effizienter auf die Bedürfnisse der Medienschaffenden eingehen zu können, werden die drei grössten Schweizer Reiseveranstalter erstmals ihre Dienstleistungen bündeln. So können einerseits Synergien genutzt und andererseits Doppelspurigkeiten auf ein Minimum reduziert werden.

Kommunikative Dienstleistungen gemeinsam unter einem Dach
Aufgrund der Konfrontation von mehrheitlich gleicher Fragestellungen der Journalisten haben sich die drei Mediensprecher Bianca Schmidt (TUI Suisse), Prisca Huguenin-dit-Lenoir (Hotelplan Suisse) und Markus Flick (DER Touristik Suisse) entschieden, ihre kommunikativen Dienstleistungen gemeinsam unter einem Dach zusammenzuführen. So können gleiche Anfragen, wie beispielsweise zu Buchungsständen, Preis- und Produkt-Angeboten, Trenddestinationen oder bei Krisen, effizient und ausgeglichen beantwortet werden.

„Wir freuen uns, dass wir den Journalisten durch diese Zusammenlegung nicht nur die tägliche E-Mail-Flut und Telefonanfragen markant reduzieren, sondern auch innerhalb der Reisebranche den Konkurrenzkampf auf ein Minimum reduzieren können – zumindest im Bereich der Kommunikation“, sagen die drei Mediensprecher unisono. Diese strukturelle Optimierung hat keinen Stellenabbau zur Folge. (Hotelplan/mc/ps)

DER Touristik Suisse

Hotelplan Suisse

TUI Suisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.