Mit Star-Chef Éric Ripert auf Kulinariktour durchs Himalayareich

Mit Star-Chef Éric Ripert auf Kulinariktour durchs Himalayareich

Chef Éric Ripert.

Bhutan – Am 14. und 15. September 2012 gastiert Éric Ripert, Michelin-Stern-gekrönter Chef des „Le Bernardin“, im Amankora Thimphu in Bhutan. Sein New Yorker Restaurant „Le Bernardin“ wird von renommierten internationalen Guides und Magazinen unter den besten Gourmet-Pilgerstätten der Welt aufgeführt.

Es hält die Höchstwertung von drei Sternen des Guide Michelin sowie von vier Sternen der New York Times. Riperts Spezialität ist die moderne französische Küche mit Schwerpunkt auf Meeresfrüchten und Fisch. Geboren 1965 in Antibes an der Côte d’Azur, ist er nicht nur als Starkoch, sondern auch als Buchautor und aus TV-Auftritten bekannt.

Französische Zubereitungsmethoden mit den lokalen Zutaten kombiniert
Riperts Gastspiel im Amankora Thimphu markiert eine Premiere in Bhutan: Es ist das erste Mal, dass ein Chef seines Ranges das kleine Königreich mit seinen Kochkünsten beehrt. Für die beiden Abende in dem Luxusresort wird Ripert festliche Dinner-Menüs komponieren, für die er französische Zubereitungsmethoden mit den einzigartigen lokalen Zutaten kombiniert. Der Küchenchef des Amankora Thimphu, Matthew Schaefer, war früher Sous Chef im „Le Bernardin“ und wird Ripert mit den Signature-Gerichten der bhutanesischen Amanresorts vertraut machen.

Wandern, meditieren, geniessen
Der praktizierende Buddhist Ripert wird sich anschließend auf eine kulinarische Reise durch das Land begeben und neben dem Amankora Thimphu auch Station in den weiteren vier Amankora-Lodges machen, die sich in den Tälern von Paro, Punakha, Bumthang und Gangtey erstrecken. Amankora-Gäste genießen zwischen dem 14. und 27. September 2012 die einmalige Gelegenheit, den Meisterkoch bei seinen Ausflügen zu begleiten. Neben dem Besuch von Tempeln und Klosterfestungen, der Meditation mit Mönchen und Wanderungen durch die wunderschöne Landschaft stehen Verkostungen der Speisen Bhutans auf Riperts Programm, darunter ema datse, das Nationalgericht aus Chili und Käse. Das Amankora wird für Ripert auch eine Tour zu den wilden Pfifferlingen in den Pinienwäldern nahe der Lodges arrangieren. Essenseinladungen in Privathäusern, der Besuch von lokalen Märkten, die Ernte von rotem Reis und Picknicks an vielen charmanten Schauplätzen runden die kulinarische Reise ab. (Aman/mc/hfu)

Preise und Reservation
Die Übernachtung im Amakora Thimphu kostet ab 1.550 US$ (ca. 1.275 €) plus Steuern und Gebühren pro Nacht bei Doppelbelegung der Suite; die Teilnahme an einem der Dinner-Abende kostet zusätzlich 150 US$ (ca. 125 €) pro Person.

Reservierung über Amanresorts (24 Std. an sieben Tagen in der Woche):
0 800 181 3421 (kostenfrei aus Deutschland)
oder 00 800 2255 2626 (kostenfrei aus der Schweiz)
Tel: (94) 777 74 35 00 Fax: (94) 11 237 21 93
E-mail: [email protected], Internet: www.amanresorts.com

 

Über das Amankora:
In den westlichen und den zentralen Tälern von Bhutan erstrecken sich die fünf Lodges des Amankora, das seinen Namen aus „aman“, Sanskrit für „Frieden“, und „kora“, aus dem Dzongkha, der Sprache Bhutans, für „wiederkehrende Pilgerreise“ ableitet. Aman-Gäste können sich eine maßgeschneiderte Reise zu mehreren bzw. allen fünf Aman-Destinationen in Bhutan arrangieren lassen. Die Amankora Journey kostet bei Doppelbelegung der Suite ab 10.850 US$ plus Steuern und Gebühren (Preis gültig ab 1.9.12). Im Preis enthalten: 7 Übernachtungen, alle Mahlzeiten und Hausgetränke, Airporttransfers, Visa-Beschaffung, Straßennutzungsgebühren, Privattransfer mit Fahrer und Guide sowie eine 60-minütige Massage. Amanresorts ist die einzige internationale Hotelgruppe, die sowohl Unterkunft als auch komplette Reise-Services für Bhutan anbietet, d.h. Amanresorts kümmern sich für ihre Gäste um alle Genehmigungen, Visa und Flüge mit Druk Air.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.