Schönheit an erster Stelle

Schönheit

Ach, was bist du schön! Was Herr und Frau Schweizer an ihrem Partner am häufigsten loben. (Foto: radbak – Fotolia.com)

Zug – Schweizerinnen hören von ihrem Partner am häufigsten Komplimente über ihre Schönheit. Wie eine repräsentative Umfrage des Monatsmagazins Reader’s Digest ergeben hat, werden Männer dagegen an erster Stelle für ihre Intelligenz gelobt.

In über 27 Prozent aller Fälle ist Schönheit jene Qualität, die an Frauen vom Partner am stärksten gepriesen wird. Bei Männern wird gutes Aussehen mit mehr als 14 Prozent in merklich geringerem Mass geschätzt. Gesamthaft ist Schönheit mit fast 21 Prozent aber eindeutig diejenige Eigenschaft, die am häufigsten zu Komplimenten führt.

Kochkünste wichtiger als erotische Ausstrahlung
An zweiter Stelle stehen die Kochkünste mit fast 14 Prozent im Durchschnitt beider Geschlechter. „Du bist eine gute Köchin“ oder „Du bist ein guter Koch“, hören 16 Prozent der Frauen und 12 Prozent der Männer als Lob. Ausgeglichen ist das Verhältnis der Geschlechter beim Kompliment „Du bist sexy“: Jeweils 9 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer finden Anerkennung für ihre erotische Ausstrahlung.

Männer erhalten Lob für Intelligenz
Erfolg in der Arbeitswelt („Du machst einen tollen Job“) ist das häufigste Lob für 12 Prozent der Männer und 6 Prozent der Frauen. Am grössten sind die Unterschiede bei der Wertschätzung der Intelligenz: In 16 Prozent der Fälle erhalten Männer Lob für ihr Denkvermögen. Bei Frauen wird Klugheit nur in 2 Prozent unterstrichen.

Mit dem Alter ändern sich die Komplimente
Bei den 55- bis 74-Jährigen steht gutes Essen mit 22 Prozent eindeutig im Vordergrund, gefolgt von der Arbeit (14 Prozent) und der Tatsache, dass die Partnerin oder der Partner die beste Freundin oder der beste Freund ist (12 Prozent). Der Sex-Appeal spielt mit 2 Prozent kaum eine Rolle mehr. Erstaunlich gross ist in der obersten Altersgruppe der Anteil der Partnerschaftsmuffel: 16 Prozent erklären, sie hätten schon seit längerer Zeit kein Kompliment mehr von ihrer Partnerin oder ihrem Partner erhalten. (Reader’s Digest/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.