Schweizer House-DJ Robert Miles ist tot

Robert Miles
Robert Miles (1969-2017) (Copyright: Twitter)

Ibiza – Der House-DJ Robert Miles ist gestorben. Das berichten verschiedene italienische Medien am Mittwoch. Der in Neuchâtel geborene Musiker starb auf Ibiza nach einer schweren Krankheit, wie das Musikmagazin «DJ Mag Italia» auf seiner Internetseite berichtet.

Seine grössten Erfolge feierte Robert Miles in den Neunzigerjahren, vor allem für seine Debütsingle „Children“ aus dem Jahr 1996 wurde er berühmt. Der Song gilt als einer der grössten Trance-Hits aller Zeiten. Miles wurde als Roberto Concina als Sohn italienischer Auswanderer in der Schweiz geboren, wuchs aber ab dem zehnten Lebensjahr in Italien auf. Dort begann er seine musikalische Karriere und seine Arbeit als DJ, erst im Radio, dann in Clubs in ganz Italien, später auch in London, New York, Berlin und auf Ibiza.

Später in seiner Karriere zog es ihn nach London, New York, Berlin und Ibiza, wo er als Produzent arbeitete und die letzten Jahre seines Lebens verbrachte. (mc/pg)

DJ-Kollegen trauern auf Twitter um ihren Freund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.