Schweizer Jugendherbergen ziehen eine positive Jahresbilanz

Jugendherberge wellnessHostel4000 in Saas-Fee. (Foto: Ruedi Walti)
Jugendherberge wellnessHostel4000 in Saas-Fee. (Foto: Ruedi Walti)

Jugendherberge wellnessHostel4000 in Saas-Fee. (Foto: Ruedi Walti)

Zürich – Die Schweizer Jugendherbergen (SJH) blicken zufrieden auf das abgelaufene Geschäftsjahr zurück. Mit 746‘988 Logiernächten und einem Umsatz von 46,6 Mio. CHF in den eigenen 46 Betrieben erzielten sie 2015 das zweitbeste Umsatzergebnis in der Geschichte des Vereins. Auch für das laufende Jahr ist die Non-Profit-Organisation optimistisch.

Aufgrund der Frankenstärke verzeichneten die SJH insbesondere in den Sommer- und Herbstmonaten einen Logiernächte-Rückgang der Gäste aus dem Euro-Raum von 21 %. Trotz eines Logiernächte-Rückgangs von 4,7 % und eines Umsatz-Rückgangs von 1,6 % im Gesamtjahr erwirtschafteten die SJH mit 46,6 Mio. CHF das zweitbeste Umsatzergebnis seit der Gründung der Organisation vor über 90 Jahren.

Schweizer bleiben der Schweiz als Ferienland treu
Dazu haben auch die Gäste aus der Schweiz beigetragen. Ihr Anteil stieg trotz des attraktiven Euro-Wechselkurses um weitere 0,9 % und beträgt neu 64,9 %. 2015 konnte der Übernachtungsanbieter zudem neue Gäste aus den Fernmärkten gewinnen: Der stetige Zuwachs bei den südkoreanischen Gästen hielt an (plus 9,5 %), die australischen Besucher verzeichneten im vergangenen Jahr sogar einen noch höheren Wachstumsanteil von plus 12 %.

Beliebtes Verpflegungsangebot wirkt sich positiv aus
Der geringere Rückgang des Umsatzes im Vergleich zu den Einbussen bei den Logiernächten ergibt sich aus Zusatzverkäufen, wie den Eintritten für den Wellness- und Fitnessbereichs des wellnessHostel4000 sowie durch eine grössere Nachfrage nach Halbpensions-Angeboten. Das Abendessen der SJH erfreut sich bei den Gästen einer steigenden Beliebtheit.

Umweltpreis der Schweiz 2016
Das neue Jahr beginnt für die SJH mit einem erfreulichen Ereignis: Am Dienstag wurde sie zusammen mit der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus (SSST), die für Bau und Unterhalt der Jugendherbergen in der Schweiz verantwortlich zeichnet, von der Jury des Umweltpreises der Schweiz mit einem Sonderpreis für ihren langjährigen Einsatz und ihre Leistungen zu Gunsten des Umwelt- und Klimaschutzes ausgezeichnet. «Die SJH und SSST sind Pioniere im nachhaltigen Tourismus und geben im Schweizer Tourismus in Sachen Energieeffizienz sowie Umwelt- und Klimaschutz die Richtung vor», begründete Daniel Zürcher, Jurymitglied und Sektionschef Innovation beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) die Preisvergabe. (SJH/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.