Sunstar Hotels mit rückläufiger Wintersaison

Sunstar

Sunstar-Hotel in Saas-Fee. (Foto: Sunstar)

Liestal – Die Sunstar Hotelgruppe weist für die abgelaufene Wintersaison 2015/16 5.9% weniger Übernachtungen und einen 5.1% tieferen provisorischen Umsatz als im Vorjahr aus. Der Rückgang ist überwiegend auf die währungsbedingt schwache Nachfrage aus Europa zurückzuführen. Der Schneemangel zum Saisonstart behinderte zudem im Dezember und Januar den Geschäftsgang.

Der aktuelle Buchungsstand für den Sommer 2016 liegt 10% unter dem Vorjahresniveau. Auch für das Berner Oberland, das traditionell überdurchschnittlich stark aus den asiatischen Märkten nachgefragt wird, ist momentan ein zurückhaltendes Buchungsverhalten spürbar. Sunstar führt dieses auf die jüngsten Ereignisse in Europa wie die Terroranschläge in Paris und Brüssel oder die Flüchtlingskrise zurück.

Davos: Konzentration auf das 4-Sterne Alpine Hotel
Nach der Wintersaison 2016/17 schliesst Sunstar ihren 3-Sterne-Betrieb in Davos und fokussiert sich dort verstärkt auf ihr verbleibendes, grösseres 4-Sterne-Hotel, das Sunstar Alpine Hotel mit 375 Betten. Das seit 1969 bestehende 3-Sterne-Hotel mit 138 Betten wird danach in Wohnungen mit optionalem Hotelservice umgebaut, das 4-Sterne Sunstar Alpine Hotel profitiert dagegen von weiteren Investitionen in Millionenhöhe. (Sunstar/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.