Toshiba CEVO ENGINE: Aufbruch in neue TV-Welten

Symbolbild Toshiba

Volketswil – Toshiba kündigt die Einführung der CEVO ENGINE auf dem europäischen Markt an. Die leistungsfähige Multiprozessoren-Plattform ist mit ihrer ausserordentlichen Rechenleistung die Grundlage für viele innovative High-End-Anwendungen in TV-Geräten: Zu den CEVO ENGINE-Funktionen zählen Anwendungen, wie das professionelle Bildkalibrierungsverfahren ‚Auto Calibration’ und rechenintensive 3D-Funktionen wie eine leistungsstarke 2D-zu-3D-Konvertierung.

Ausserdem unterstützt die CEVO ENGINE Gesichtserkennung und verfügt über eine integrierte Kamera, mit der TV-Geräte personalisierte Geräteinstellungen bis zu 4 Benutzern automatisch auswählen. Angetrieben von der CEVO ENGINE lassen sich überdies der Zugang zu Online-Diensten und die Netzwerkverbindung zu Peripheriegeräten realisieren. Mit dem T10 stellt Toshiba ausserdem das erste Fernsehgerät mit integrierter CEVO ENGINE vor. Es unterstützt die Active-Shutter-Technologie zur 3D-Darstellung von Filmen und hat als Weltneuheit ein Pro-LED512-Panel an Bord: Erstmals lassen sich 512 Cluster unabhängig voneinander lokal dimmen. Der T10 verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 140 cm (55”) und kommt im Mai 2011 in den Handel.

CEVO ENGINE – Wegbereiter für innovative Funktionen
„Die CEVO ENGINE ist das Herzstück von Toshibas jüngstem, innovativen Fernsehgeräteprogramm, deren zukunftsorientierte Funktionsvielfalt nur dank der hohen Rechenleistung der Multiprozessor-Plattform möglich ist“, sagt Sascha Lange, Marketingleiter bei Toshiba. „Die erste CEVO-ENGINE besteht aus einer 7-Kern Prozessoreinheit, einem Ko-Prozessor, der spezielle Bildalgorithmen übernimmt und einem integrierten Hochgeschwindigkeits-DRAM“. Auto Calibration1 stellt die Graustufen- und Farbparameter des Fernsehbildschirms so ein, dass er die Bilder exakt so wiedergibt wie es sich der Filmregisseur bei der Produktion vorgestellt hat. Die integrierte CEVO ENGINE nimmt die für die Kalibrierung erforderlichen Berechnungen nach Messung mit einer am T10 angeschlossenen USB-Farbmesssonde2 vor, sodass kein PC zur Kalibrierung verwendet werden muss. Messverfahren wie dieses wurden bisher ausschliesslich im professionellen Bereich angewandt und funktionierten nur mit einem externen Computer.

3D-Darstellung, die den Zuschauer mitten ins Geschehen zieht
Da die Auswahl an 3D-Filmen noch immer beschränkt ist, können Fernsehgeräte dank der CEVO ENGINE mit komplexen Algorithmen und einem ausgefeilten 3D-Rendering 2D-Inhalte in hoher Qualität in 3D umwandeln. Mit Hilfe der 3D-Effekteinstellung (Depth Control) lässt sich sogar die Wirkung des 3D-Effekts individuell anpassen. Ausserdem unterstützt die leistungsstarke Prozessorplattform Intelligent 3D+. Diese Technologie unterdrückt Interferenzen und Geisterbilder (Crosstalk-Effekt), indem sie die Reaktionszeit des Panels durch dessen Übersteuerung (Panel Overdrive) verringert. Zudem korrigiert Intelligent 3D+ die durch die 3D-Brille verursachten Helligkeitsverluste und die Farbveränderung automatisch. Damit stellt Intelligent 3D+ im 3D-Modus eine Bildqualität sicher, wie sie bisher nur bei zweidimensionalen Inhalten erreicht wurde.

Personal-TV: Das TV-Gerät kennt individuelle Vorlieben
Mit der CEVO ENGINE definiert Toshiba Nutzerfreundlichkeit in seinen TV-Geräten neu: Die Modelle mit Personal-TV können individuelle Bildeinstellungen und eine persönliche Programmliste für bis zu vier Nutzer speichern. Auch ordnet Personal-TV den unterschiedlichen Nutzern seine Inhalte zu, die er auf einer an den USB-Port angeschlossenen Festplatte gespeichert hat. Darüber hinaus merkt sich das Fernsehgerät die vom jeweiligen Nutzer zuletzt gewählte Lautstärke und stellt sie beim nächsten Aufruf des Profils automatisch wieder ein. Dank der CEVO ENGINE kann der TV per Gesichtserkennung mit Bildern aus der integrierten Kamera die Nutzer identifizieren3 und seine persönlichen Einstellungen automatisch aufrufen. Die Kamera registriert überdies, wenn über einen bestimmten Zeitraum niemand vor dem Fernseher sitzt. Das Gerät wird dann automatisch in den energiesparenden Standby-Modus geschaltet.

SMART-TV: die virtuelle Welt auf dem Fernsehbildschirm
Die CEVO ENGINE ermöglicht auch verschiedene SMART-TV-Funktionen. Dazu gehört der Zugang zu Toshiba Places, einer Online-Plattform zum Streamen, Kaufen und Austauschen von Web-Inhalten. Die TV-Modelle mit integrierter CEVO ENGINE unterstützen zudem den HbbTV-Standard (Hybrid broadcast broadband TV). Nicht zuletzt ermöglicht die Rechenpower der Multiprozessor-Plattform Videoaufnahmen auf Festplatten, die per USB an den TV angeschlossen sind. Man startet die Aufnahme entweder mit einem Knopfdruck sofort oder per Timer. Die Aufnahmeprogrammierung erfolgt mit Hilfe des elektronischen Programmführers (EPG) oder manuell.

Weltpremiere 1: T10 ist das erste TV-Gerät mit CEVO ENGINE
Der T10 ist weltweit das erste Fernsehgerät, das Toshiba mit der leistungsstarken CEVO ENGINE ausstattet. Auto Calibration, Active-Shutter-3D-Technologie mit 2D-3D-Konvertierung und 3D-Depth Control sowie Intelligent 3D+ gehören zum Funktionsumfang von Toshibas neuem TV-Flaggschiff. Ausserdem unterstützt es Personal-TV4 und Smart-TV mit Zugang zu Toshiba Places, HbbTV sowie Festplatten-Recording. Der T10 wird mit einer 500 Gigabyte grossen Festplatte ausgeliefert, die unauffällig und einfach an der Rückseite des Fernsehgeräts Platz findet. Die Soundbar des T10 sorgt für einen vollen, raumfüllenden und natürlichen Klang.

Der T10 arbeitet erstmals mit dem PRO LED 512 Panel, das eine Local-Dimming-Lösung mit 512 unabhängig ansteuerbaren Clustern bietet. Das Ergebnis: eine hervorragende Abstimmung zwischen Hintergrundbeleuchtung und Bildschirminhalt, die für eine optimierte Darstellung von schwarzen Flächen und aller Graustufen sorgt. Die Hintergrundbeleuchtung besteht dabei aus 3’072 LEDs, die eine maximale Helligkeit von 1’000 cd/m² erreichen. Damit schafft das Gerät im 3D-Modus eine Helligkeit, die vergleichbar mit derjenigen ist, die bisher nur im 2D-Modus möglich war.

„Im Laufe des Jahres möchte Toshiba seine Palette an TV-Geräten mit integrierter CEVO ENGINE ausbauen“, erklärt Sascha Lange. „Wir planen, die CEVO ENGINE und die damit möglichen Funktionen auch in die preisgünstigeren T9- und T9.5-Reihen zu integrieren.“ Beide Produktfamilien sollen Geräte mit einer Bildschirmgrösse von 107 cm (42’’), 117 cm (46’’) und 140 cm (55’’) umfassen, die mit der Active-Shutter-3D-Technologie arbeiten. (Toshiba/mc/hfu)

Über die Toshiba Europe GmbH
Die Toshiba Europe GmbH (TEG) ist ein Tochterunternehmen der Toshiba Corporation, Tokio, eines global agierenden Konzerns, der auf eine mehr als 130 Jahre währende Geschichte zurückblicken kann. Toshiba ist eines der grössten IT- und Elektronik-Unternehmen der Welt und ein führendes Unternehmen in der Hochtechnologie. Die TEG mit ihrem Hauptquartier in Neuss, Deutschland, umfasst die Geschäftsbereiche: Computersysteme, Speichermedien, Consumer Produkte, Electronic Systems Operations. Zu den Produkten der unterschiedlichen Divisionen zählen Highend-Notebooks und andere mobile Produkte und Lösungen, Festplatten, DVD-/Blu-ray-Player, LCD-/LED-Fernseher. Seit 2010 koordiniert die Toshiba Europe GmbH auch den Vertrieb von LED-Lampen und -Leuchten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Die Toshiba Corporation wurde 1875 gegründet und umfasst heute ein globales Netzwerk aus mehr als 730 Unternehmen mit 204’000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von über 75 Milliarden US-Dollar (31.03.2010). Schweizer Firmensitz der Toshiba Consumer Division ist Volketswil (ZH). An diesem Standort sind ausserdem die Geschäftsbereiche Computer Division, Industrial Camera Systems (ICS) sowie Optionen und Zubehör vertreten. Zu den Produkten der unterschiedlichen Divisionen zählen LCD TV-Geräte, DVD Players, High-end-Notebooks und andere mobile Produkte und Lösungen.

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.