«Wingman»: App verkuppelt Flugpassagiere

Passagiere
Tiefere Preise für Pauschalreisen ins Ausland (Foto: © Michael Schütze - Fotolia.com)

«Wingman» bringt Passagiere zusammen. (Foto: © Michael Schütze – Fotolia.com)

New York – Mithilfe der «Wingman»-App sollen Passagiere zukünftig spielend leicht neue Bekanntschaften während eines Fluges machen können. Da die Anwendung von der Funktionsweise der populären Dating-App «Tinder» ähnelt, wird diese als «Tinder für Flugzeuge» tituliert.

Konzept in Entwicklung
Das Konzept stammt vom 24-jährigen Texter Gabe Whaley und befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Whaley arbeitet bereits seit Dezember an der App und hofft, bereits im April eine Beta-Version zur Verfügung zu stellen. Obwohl die Wingman-App bis dato noch nicht verfügbar ist, kann man sich unter Wingman registrieren, um Benachrichtigungen über den derzeitigen Entwicklungsstand zu erhalten.

Dem Entwickler zufolge sollen die Passagiere während des Fluges via WLAN oder Bluetooth miteinander verbunden werden. Die Nutzer können mithilfe der Wingman-App ein Profil erstellen, auf dem sich ein Anzeigebild und Informationen wie Vorname, Alter, Beschäftigung, Flugnummer sowie Fluglinie befinden. Zusätzlich wird angegeben, ob es sich um eine Geschäftsreise oder einen Urlaub handelt.

Kontaktaufnahme erleichtert
Die Anwendung stellt überdies automatisch eine Liste von Reisenden zur Verfügung, die sich auf dem gleichen Flug befinden. Sollte man darunter eine Person attraktiv oder sympathisch finden, hat man die Möglichkeit diese auszuwählen und eine Konversation zu beginnen. Darüber hinaus wird man auf diskrete Weise auf Passagiere aufmerksam gemacht, welche ähnliche Datenangaben auf ihrem Profil haben. (pte/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.