ZKO und Renata Blum inszenieren Pettersson und Findus

ZKO und Renata Blum inszenieren Pettersson und Findus
Erzählerin Renata Blum. (Foto: ZKO)

Zürich – Aus dem ZKO-Haus direkt in die Schweizer Wohnzimmer: Am 27. Juni erzählt Renata Blum die charmante Geschichte «Wie Findus zu Pettersson kam». Begleitet wird sie dabei von Musikerinnen und Musikern des Zürcher Kammerorchesters. Das Konzert wird kostenlos auf den Social-Media-Kanälen des Orchesters ausgestrahlt.

Die Schweizer Erzählerin Renata Blum kommt am letzten Sonntag des Monats gemeinsam mit einigen Musikerinnen und Musikern des Zürcher Kammerorchesters zu Familien nach Hause. In der Inszenierung für Kinder ab vier Jahren, dreht sich alles um das aufgeweckte Katerbaby Findus und wie er das Leben des alten und einsamen Pettersson auf den Kopf stellt. Das Familienkonzert wird am 27. Juni um 11 Uhr auf den ZKO-Kanälen Youtube und Facebook kostenlos ausgestrahlt.

Das Familienkonzert basiert auf der beliebten schwedischen Kinderbuchreihe «Pettersson und Findus» von Sven Nordquist und erzählt, wie der kleine Kater Findus bei Pettersson ein Zuhause fand. Pettersson ist ein alter freundlicher Mann und kann so einiges: kochen, nähen, basteln, angeln, backen, Geschichten erzählen, Kreuzworträtsel lösen und vor allem neue Sachen erfinden. Er lebt auf einem kleinen Bauernhof mitten in der schwedischen Natur und ist oft allein. Bis seine Nachbarin ihm einen Pappkarton bringt auf dem «Findus grüne Erbsen» steht. Im Karton sind dann aber gar keine grünen Erbsen, sondern ein temperamentvolles Katerbaby. Und kein gewöhnliches, denn Findus hat eine besondere Gabe: er kann sprechen. (ZKO/mc/ps)

ZKO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.