Sky Sports startet in der Schweiz am 17. August

Von moneycab - 17:31

Eingestellt unter: ! Top, Digitalisierung, IT

Sky

Unterföhring – Der britische Pay-TV-Sender Sky startet seine Sport-Streaming Plattform „Sky Sport“ in der Schweiz am 17. August. Sie wird von Sky Deutschland betrieben, zu sehen gibt es unter anderem die Fussball-Bundesliga, die Champions League, Formel 1, Golf, die ATP-Tennis-Masters-Turniere und Wimbledon.

Die neue Plattform lässt sich über den Browser aufrufen oder über eine entsprechende App auf dem Smartphone oder dem Tablet. Via Airplay oder Chromecast können die Übertragungen auch auf dem Fernseher mitverfolgt werden. Ausserdem soll die App bis spätestens Ende Jahr in die Horizon Box von UPC, bei Sunrise-TV, Swisscom-TV, Apple-TV sowie direkt auf Smart-TVs der grossen Gerätehersteller wie Samsung oder LG integriert werden.

19.90 Franken im Monat
Sky Sport kostet im Monat 19.90 Franken, eine fixe Laufzeit gibt es nicht. Das Abo kann also jeden Monat gekündigt werden. Wer sich nur für eine Sportübertragung interessiert, kann für 9.90 Franken einen Tagespass lösen und das Angebot während 24 Stunden nutzen.

Umkämpfter Markt
Sky Sports ist nach DAZN der zweite Sport-Streaming-Dienst, der sein Angebot in der Schweiz zugänglich macht. DAZN hat unter anderem La Liga und die Premier League im Angebot, ausserdem American Football, Basketball oder Baseball aus den USA. Der Dienst ist deutlich günstiger und kostet 12.90 Franken im Monat, ebenfalls ohne fixe Vertragslaufzeit. Der dritte neue Player ist UPC, die zusammen mit anderen Kabelnetzbetreibern MySports lanciert und dort unter anderem sämtliche Spiele der Schweizer Eishockey-Meisterschaft sowie einen Grossteil der Partien der Fussball-Bundesliga überträgt. Kostenpunkt: 25.- Franken im Monat oder 9.- für einen Tagespass. Daneben gibt es auch weiterhin Teleclub Sport mit der Super League, Champions League und Serie A, 40 Spielen der Bundesliga oder auch Formel 1, Golf und Tennis. Hier belaufen sich die Kosten je nach Anbieter und Abo auf 40.- bis 55.- Franken im Monat.

Klar ist – Sportfans kommen auf ihre Kosten. Ihnen entgeht nichts mehr. Das Vergnügen hat aber seinen Preis. Wer diesen nicht zu zahlen bereit ist, dem bleibt SRF mit ausgewählten Partien der Super League, der Champions League, der Eishockey NLA, allen Formel 1-Rennen, Motorrad oder Tennis. (mc/pg)

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige