20 Unternehmen erhalten das Label «Friendly Work Space»

Gesundheitsförderung
(Foto: olly - Fotolia.com)

(Foto: olly – Fotolia.com)

Bern – Immer mehr Unternehmen systematisieren ihre betriebliche Gesundheitsförderung, um Mitarbeitenden ein ideales Arbeitsumfeld anzubieten. Für ihr vorbildliches Engagement zeichnet Gesundheitsförderung Schweiz diese Organisationen nach einem Assessment mit dem Label Friendly Work Space aus. 2014 erhielten 20 Unternehmen mit insgesamt rund 65‘000 Mitarbeitenden die Bestätigung, dass sie betriebliches Gesundheitsmanagement gemäss den Vorgaben des Qualitätslabels umsetzen.

Dieses Jahr wurden erstmals zwei weitere Unternehmen mit dem Prädikat „Committed to Friendly Work Space“ bewertet. Somit profitieren mittlerweile über 160‘000 Arbeitnehmer in der Schweiz von gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen.

Mit dem kontinuierlichen Einsatz geeigneter Instrumente und Massnahmen beugt betriebliches Gesundheitsmanagement negativen Entwicklungen vor bzw. bereinigt diese in der Entstehungsphase. So hilft das Commitment für die Gesundheit den Mitarbeitenden, die Herausforderungen des Alltags besser zu meistern und wird zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung und Bindung qualifizierter Arbeitskräfte.

Qualitätslabel Friendly Work Space zeichnet Unternehmen aus
Gesundheitsförderung Schweiz hat am Dienstag im Kongress + Kursaal in Bern 20 Schweizer Unternehmen und Institutionen verschiedener Branchen mit dem Qualitätslabel Friendly Work Space ausgezeichnet. Diese Betriebe haben in einem mehrstufigen Assessment gezeigt, dass sie sich nachhaltig für gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen einsetzen, indem sie systematisch an der Optimierung der betrieblichen Rahmenbedingungen arbeiten.

2014 erhielten elf Unternehmen zum ersten Mal das Qualitätslabel Friendly Work Space, während neun weitere Organisationen wiederbewertet wurden. Letztere konnten den Assessoren aufzeigen, dass sie in den vergangenen drei Jahren weiterhin systematisches Gesundheitsmanagement betrieben haben. Dieses Jahr wurden ausserdem erstmals zwei Unternehmen mit dem Prädikat „Committed to Friendly Work Space“ ausgezeichnet. Sie sind in ihrem Engagement für das betriebliche Gesundheitsmanagement bereits weit fortgeschritten, müssen für die Auszeichnung mit dem Label aber noch weitere Massnahmen etablieren. (Gesundheitsförderung Schweiz/mc/pg)

141028_friendly_workspace_liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.