70 Jahre Coop Patenschaft für Berggebiete

Coop Patenschaft für Berggebiete

Ziegenalp Suscht im bündnerischen Peiltal

Basel – Die Coop Patenschaft für Berggebiete – das Coop-eigene Hilfswerk für die Schweizer Bergbevölkerung – wird 70 Jahre alt. Seit 1942 setzt sie sich für Schweizer Bergbauernfamilien und die Alpenwelt ein. Auf der Bündner Ziegenalp Suscht-Peil, die mit Unterstützung der Coop Patenschaft und der 1. Augustweggen-Aktion von Coop saniert werden konnte, wurde der runde Geburtstag am 5. Juli 2012 gemeinsam mit der Alpkorporation gefeiert.

Zum Jubiläum des Hilfswerkes wurde eine gemeinsame Aktion «Ziegen-Patenschaften» ins Leben gerufen, aus deren Mitteln Ziegen-Alpen weiter gefördert werden sollen. Ziegen leisten einen wichtigen Beitrag zur Pflege und Erhaltung hochgelegener Alpweiden. Die Coop Patenschaft für Berggebiete setzt sich seit 1942 für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergbevölkerung ein. Sie unterstützt insbesondere Schweizer Bergbauernfamilien und hilft, deren Existenzgrundlagen zu sichern.

Ziegenalp-Sanierung im Bündnerland erfolgreich abgeschlossen
Zum Nationalfeiertag hilft Coop jeweils den Schweizer Bergbauern auf ganz besondere Art: Von jedem 1. August-Weggen geht ein Teil des Erlöses direkt an die Coop Patenschaft für Berggebiete, die damit dringend notwendige Projekte im Berggebiet co-finanziert. 2010 ging dieser Beitrag – 245’000 Franken – ins Bündnerland, unter anderem an die Ziegenalp Suscht im Peiltal. Hier musste unter anderem ein neuer Melkstand angeschafft werden. Weiter profitierten die Milchziegenalp «Grava2 in St. Martin (hier mussten Käserei und Wohnteil saniert werden), und der Käsekeller der Alpgenossenschaft «Rischuna» wurde erneuert.

Mit einer stimmungsvollen Einweihungsfeier bedankte sich die Alpkorporation Suscht-Peil – stellvertretend für alle Begünstigten der 1. Augustweggen-Aktion – am 5. Juli 2012 bei Behörden und Bevölkerung. Inmitten der beindruckenden Bergwelt wurde das erfolgreich abgeschlossene Projekt präsentiert.

Patenschaft feiert Jubiläum auf der Alp
Die Coop Patenschaft für Berggebiete nutzte die Gelegenheit, um anhand dieses erfolgreich abgeschlossenen Projektes aufzuzeigen, wie ihr Hilfskonzept funktioniert – unbürokratisch und lösungsorientiert, wie Patenschafts-Präsident Andreas Koellreuter anschaulich darlegte. «Die Sanierung dieser Bündner Alpen ist ein wichtiger Beitrag für den Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft innerhalb einer empfindlichen Landschaftssituation. Würden die Ziegen verschwinden, ist die Verbuschung der Alpen nicht mehr aufzuhalten», erklärte Koellreuter.

Geissen-Patenschaften zur Unterstützung des Ziegenalpen
Zum70-jährigen Jubiläum lanciert die Coop Patenschaft für Berggebiete gemeinsam mit der Ziegenalp Suscht-Peil ein ganz besonderes Projekt: Geissen-Patenschaften. Für 95 Franken kann man «Ziegenpate» oder «-patin» für einen Sommer werden. Damit tut man nicht nur dem Projekt etwas Gutes, sondern hat auch selbst einen reellen Gewinn in Form eines feinen Ziegenkäses zum Abschluss des Alpsommers. Man kann seine Patenziege auch besuchen.
Tipp: Die Ziegen-Patenschaften sind auch ein ganz spezielles Geschenk. Sie können unter www.cooppatenschaft.ch gebucht werden. (Coop/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.