Aktionsplan Holz wird weiter geführt

Holz

Bern – Holz ist eine der wichtigsten natürlichen Ressourcen der Schweiz. Darum engagiert sich der Bund seit 2008 mit der Ressourcenpolitik Holz für eine nachhaltige Bereitstellung und effiziente Verwertung von Holz aus Schweizer Wäldern. Die Direktion des BAFU hat beschlossen, dass der Aktionsplan Holz, mit dem die Ressourcenpolitik Holz umgesetzt wird, angepasst und bis 2016 weitergeführt wird.

Der Aktionsplan Holz setzt die Ressourcenpolitik Holz des Bundes um. Seit 2009 initiiert und unterstützt der Aktionsplan Projekte zum Rohstoff Holz und seiner Verwertung. Er war ursprünglich auf vier Jahre ausgelegt. Nun hat die Direktion des Bundesamts für Umwelt (BAFU) beschlossen, dass er bis 2016 weitergeführt wird. Das UVEK hat diesen Entscheid gutgeheissen. Eine Evaluation des BAFU hat gezeigt, dass die Massnahmen des Aktionsplans Holz der Branche positive Impulse gegeben haben. Die Ressource Holz bietet gerade im Bereich der Ressourceneffizienz (Grüne Wirtschaft) sowie der Klima- und Energiepolitik zusätzliche Möglichkeiten. Es stehen weiterhin 4 Mio. Fr. pro Jahr zur Verfügung.

Ressourcenpolitik Holz aktueller denn je
Die Ressourcenpolitik Holz wurde unter der Federführung des BAFU 2008 gemeinsam mit dem Bundesamt für Energie (BFE) und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) sowie unter Einbezug der relevanten Akteure (Branchenverbände, Kantone, Hochschulen und Umweltverbände) im Hinblick auf das Zieljahr 2020 entwickelt.

Die Ressourcenpolitik Holz ist immer noch gültig. Sie wird bis Ende 2012 noch leicht aktualisiert. Ihr Hauptziel: Holz aus Schweizer Wäldern wird nachhaltig bereitgestellt und ressourceneffizient verwertet. Weitere Ziele sind:

  • Das nachhaltige Holzpotential des Schweizer Waldes wird ausgeschöpft.
  • Die Nachfrage nach Holzprodukten in der Schweiz nimmt zu.
  • Die Verwertung von Energieholz nimmt zu.
  • Die Ressource Holz wird mehrfach genutzt (Kaskade: Bau-, Werkstoff, Energie).
  • Diese zusammenhängende Holzkette gewinnt an Innovationskraft und Wertschöpfung.
  • Die Abstimmung mit anderen wichtigen Partnern und Akteuren ist gesichert.

(BAFU/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.