Alpiq: Erster eigener Windpark in der Schweiz

Alternative Energieproduktion in China
Windrad: Wird durch Supraleiter noch effizienter.

Eine der Windturbinen von Le Peuchapatte.

Zürich – Die Alpiq Holding AG hat nach der erfolgreichen technischen Abnahme ihren ersten Windpark in der Schweiz in Betrieb genommen. Die drei Windturbinen von Le Peuchapatte im Kanton Jura hätten seit Ende November 2010 bereits 1,5 Mio Kilowattstunden Energie erzeugt, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Die Betreiberin des Windparks sei die 100-prozentige Tochter Eole Jura SA. Die technische Abnahme mit dem Turbinenhersteller sei nach dreimonatiger Testphase am 7. Januar erfolgt, heisst es weiter. Der Windpark leiste 6,9 Megawatt und erzeuge eine Jahresleistung von „rund“ 12 Mio Kilowattstunden. (awp/mc/ps/17)

Alpiq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.