Bijoutier Damas heiss umworben

Bijoutier Damas heiss umworben

Die libanesische Pop-Sängerin Nancy Ajram wirbt seit Jahren für die Damas-Kollektion.

von Gérard Al-Fil

Der Mischkonzern Mannai aus Katar will die Mehrheit am Dubaier Bijoutier Nasdaq Dubai kotiert, schoss am Dienstag um 12,9 Prozent in die Höhe. Die Abdullah-Brüder, die 2009 erwiesenermassen 165 Mio. Dollar von der Firmenkasse zweckentremdet ausgaben und auf Weisung der Aufsicht DFSA für zehn Jahre keine Managementfunktionen bei Damas ausüben dürfen, wollen Anteile an Mannai zu 45 US-Cent abstossen. Im frühen Mittwochshandel stieg das Papier noch einmal um 15 Prozent auf 40,2 Cent. Seit Mitte Dezember hat sich das Wertpapier im Preis mehr als verdoppelt.

An der Marke Damas kommt kein Dubai-Tourist vorbei. Mit 450 Filialen im Nahen Osten und flächendeckender Reklame im TV, online und in Printmedien steht Damas ganz oben auf dem Wunschzettel von Damen und Herren, die sich gerne verwöhnen (lassen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.