Corporate Identity – so wichtig ist der Wiedererkennungswert

Corporate Identity – so wichtig ist der Wiedererkennungswert
(Foto: Pixabay.com, © FirmBee, CC0 1.0)

Wer die Symbole grosser Marken wie McDonald’s, Volkswagen oder Apple sieht, kann sofort den dazugehörigen Markennamen nennen. Dies ist das Ziel einer guten Corporate Identity, die auf den Wiedererkennungswert der eigenen Marke abzielt. Dafür ist es sinnvoll, das gleiche Logo, die gleichen Farben und das gleiche Design in der Werbung und auf Produkten zu nutzen. Hier gibt es weitere Informationen zu dem Thema!

Der Unterschied zwischen Corporate Design und Corporate Identity
Zunächst einmal ist es wichtig, die Begrifflichkeiten voneinander zu unterscheiden. Denn das Corporate Design, also das genaue Aussehen von Logo und anderen Elementen einer Marke, ist Teil der Corporate Identity. Diese Identität reicht weit über das Design hinaus und ist ausschlaggebend für den Erfolg der Firma. Denn sie spiegelt wichtige Werte und Ziele einer Marke nach innen und nach aussen wider. Kleine und mittelständische Unternehmen konzentrieren sich normalerweise auf das Corporate Design. Ihre Identität braucht keine grosse Kampagne, da sie recht eindeutig ist. Grosse und komplexe Marken hingegen investieren auch viel in ihre Corporate Identity. Neben dem Design gehören dazu auch:

– Corporate Behaviour
– Corporate Culture
– Corporate Communication
– Corporate Philosophy
– Corporate Language

 

Der erste Eindruck zählt
Kunden und potenzielle Geschäftspartner bilden sich innerhalb von Millisekunden einen Eindruck über eine bestimmte Marke. Daher ist es wichtig, vor allem an den Berührungspunkten mit einer guten Corporate Identity zu überzeugen. Das ist zum einen der physische Eingangsbereich der Firma oder des Shops, und zum anderen die Website. Auch der Wiedererkennungswert sollte sich über alle mit dem Unternehmen in Verbindung stehenden Elementen ziehen. Um das in der Realität auch adäquat umzusetzen, gibt es speziell in Österreich und der Schweiz überaus qualifizierte Anbieter, die im Bereich Wiedererkennung vielerlei Möglichkeiten bieten. Beispielsweise bietet Ebets unterschiedlichste Werbemittel für ein erfolgreiches Marketing. Profile in sozialen Medien spielen ausserdem eine immer grössere Rolle für die Kundengewinnung und sollten, ebenso wie alle Werbeanzeigen auf verschiedenen Plattformen, dem Image der Firma entsprechen.

Wer mit einem guten Corporate Design überzeugt und von Anfang an seine Identität als Marke oder Firma klar darstellt, hat beim ersten Eindruck schon einmal gewonnen. Klare, moderne und schlichte Designs liegen dabei in Österreich, Deutschland und der Schweiz im Trend. Wichtig ist auch, dass bei einem Online-Auftritt in verschiedenen Sprachen die Identität für jede Variante der Seite stimmt. So ist es leichter, auch international wiedererkannt zu werden und den Kontakt zu potentiellen Stakeholdern wie Lieferanten oder gar Kreditgebern aus anderen Ländern herzustellen.

Auch nach innen Identität schaffen
Darüber hinaus ist es wichtig, die eigenen Mitarbeiter bei der Stange zu halten und stets zur Arbeit zu motivieren. Auch dabei hilft eine gut durchdachte Corporate Identity, denn sie stellt die Werte des Unternehmens dar und erinnert die Belegschaft so immer wieder daran, woran sie eigentlich arbeiten und welche Ziele und Werte sie vertreten.

Mithilfe von kleinen Geschenken, Events im Corporate Design oder etwa dem Austeilen von T-Shirts mit dem Markenlogo ist es sehr gut möglich, eine schwierige Projektphase zu belohnen oder einfach allgemein für mehr Motivation zu sorgen. So sind die Mitarbeiter nämlich stolz auf ihr Unternehmen, was zu mehr Produktivität und automatischer Aussenwerbung führt. Darüber hinaus ermöglicht eine gute Corporate Identity es auch, die Familien von Mitarbeitern mit einzubeziehen, sodass diese ebenfalls zu Kunden werden und positiv über das Unternehmen sprechen.

Die Kundenbindung verbessern
Um mithilfe einer durchdachten Firmenidentität die Kundenbindung zu verbessern, ist es sinnvoll, ein professionelles Unternehmen mit dem Corporate Design und weiteren Aspekten der Identity zu betrauen. Sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch ist es so möglich, an der Repräsentation der eigenen Marke nach aussen, aber auch nach innen zu arbeiten und ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Auch bestimmte Tools im Kontext der Kundenbindung haben sich als überaus hilfreich erwiesen. Wichtig ist, dass das beauftragte Beratungsunternehmen die Identität der zu beratenden Firma versteht und sich viel Zeit nimmt, um in Kooperation mit den Mitarbeitern passende Symbole und Werbungen zu entwerfen. Dazu gehören unter anderem auch Werbegeschenke, Textilien, die mit dem Logo versehen und im Corporate Design gestaltet sind, und Sticker. Auch Fahnen und verschiedene Arten an Werbebannern helfen dabei, auf den ersten Blick die Corporate Identity darzustellen.

Tipps für ein hervorragendes Corporate Design
Viele Unternehmen in Österreich und der Schweiz haben bereits ein Design oder gar die Grundlagen einer Corporate Identity. Wichtig ist dabei, diese ganz genau an die Zielgruppe anzupassen und das Bedürfnis dieser Gruppe zu verstehen. Dementsprechend sollten die Werbung, die Website und eventuelle kleine Aufmerksamkeiten genau so aussehen, wie die Zielgruppe es sich wünscht. Zugleich ist es essenziell, die emotionale Wirkung der gewählten Corporate Identity zu verstehen. Manche Marken möchten vor allem Vertrauen erwecken, während andere familiäre Werte in den Vordergrund stellen. Um junge Zielgruppen zu erreichen, ist es ideal, sich für ein spielerisch-leichtes Design zu entscheiden.

Darüber hinaus sollten Firmen sich genau überlegen, an welchen Stellen und in welchem Umfang sie das Corporate Design einsetzen. Vielleicht ist es sinnvoll, insbesondere bei persönlichem Kundenkontakt, alle Mitarbeiter mit der gleichen Kleidung auszustatten, und vielleicht soll sogar das Büro in den Farben und im Design der Corporate Identity gestaltet werden. Bei all diesen Fragen hilft eine spezialisierte Agentur!

In den Wiedererkennungswert investieren
Dementsprechend ist ein gutes Corporate Design im Rahmen einer durchdachten Markenidentität zentral für jedes Unternehmen, ob klein, mittelständisch oder gross. Dafür sollten entsprechende Leitlinien vorhanden sein, die dabei helfen, zukünftig neue Dokumente oder Kampagnen direkt im abgestimmten Look zu erstellen. So lässt sich auch ein Corporate Behaviour leichter durchsetzen, was wiederum zu motivierten und informierten Mitarbeitern führt. Es ist wichtig, zu verstehen, dass die Mitarbeiter wesentlich dafür zuständig sind, die Identität der Marke nach aussen zu repräsentieren. Das Corporate Design ist eine zusätzliche Komponente. (OR/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.