Der Durchbruch: Klimaschutz messbar machen

Innovation

München – Energieeffiziente Computersysteme zu produzieren – das reicht für die Nachhaltigkeit einer Innovation in der IT heute nicht mehr aus. Grüne Informationstechnologie muss sich vielmehr daran messen lassen, in welchem Masse andere Industrien mit ihrer Hilfe die CO2-Emission in ihren eigenen Prozessen und Verfahren verringern können. Doch wie lässt sich dieser Effekt bewerten bzw. vergleichen? Noch fehlen Standards. Doch möglicherweise steht hier ein Durchbruch bevor. FUJITSU leistete die Vorarbeit für ein Bewertungsverfahren.

Auf dem 5. Deutschen Innovationsgipfel, der am kommenden Donnerstag in München beginnt, wird Dr. Bernd Kosch, Head of Environmental Technology bei FUJITSU, Kriterien für ein Bewertungsverfahren vorstellen. Eine Übersicht über die hochkarätigen Referenten, die Themen, Kongresstickets und alle Informationen rund um den Deutschen Innovationsgipfel gibt es unter: www.innovation-network.net

Hohe Dichte an Kompetenz
Kaum eine andere Veranstaltung bietet eine so grosse Dichte an Kompetenz, kompakten Informationen und erstklassigen Top-Level-Referenten wie der Deutsche Innovationsgipfel. Unter der Schirmherrschaft des stellv. Ministerpräsidenten Bayerns kommen jeweils zum Jahresbeginn hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft und Medien zusammen. Menschen, besondere Persönlichkeiten, die etwas bewegen, knüpfen hier Netzwerke, Partnerschaften und Kooperationen, tauschen sich aus über innovative Ideen und Projekte, werfen einen vorausschauenden Blick auf Innovationen, die die nahe Zukunft prägen werden und generieren neue, nachhaltige Geschäftsmodelle.

Fujitsu leistet Vorarbeit für ein Bewertungsverfahren

Klimaschutz messbar machen. Das ist das grosse, neue Thema, dem sich Fujitsu auf dem 5. Deutschen Innovationsgipfel annehmen wird. Auf dem branchenübergreifenden Spitzentreffen von Vertretern aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft und Medien wird Dr. Bernd Kosch, Head of Environmental Technology bei Fujitsu, aus einem völlig anderen, innovativen Blickwinkel und im Hinblick auf den konkreten Beitrag zur Optimierung der CO2-Bilanz eines Unternehmens, Beispiele vorstellen, die für jedes Unternehmen von grosser Bedeutung sind. Von Erfahrungen Anderer lernen, heisst Zeit und Kosten sparen, negative Erfahrungen vermeiden, schneller zu seinen Zielen zu kommen. Der Deutschen Innovationsgipfel ist die Plattform dafür. (innovation network/mc/ps)

Besucher-Tickets und weitere Informationen unter: www.innovation-network.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.