«ECO»: Warum Bürger Steuern hinterziehen

Reto Lipp

Reto Lipp, SF-Moderator «ECO». (Copyright: SRF/Marcus Gyger)

Zürich – «ECO» zeigt, warum in manchen Ländern viel, in anderen wenig Steuern hinterzogen werden und wie es Dänemark gelingt, dass seine Einwohner trotz hoher Steuern mit Überzeugung zahlen. Ausserdem: Wie Suzanne Thoma das Energie-Unternehmen BKW durch windige Zeiten führt.

Warum Bürger Steuern hinterziehen
In zwei Wochen nehmen die EU-Regierungschefs einen neuen Anlauf, die Steuerhinterziehung zu bekämpfen. Lernen könnten sie von Dänemark: Dort verlangt der Staat zwar höhere Steuern als etwa in Spanien, doch ist das Mass an Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit deutlich tiefer. «ECO» zeigt, was Bürgerinnen und Bürger dazu bringt, Steuern zu hinterziehen – und wie sich Staaten dagegen wappnen.

BKW-Chefin Suzanne Thoma: Energische Frau für die Energiewende
Sie hat in windigen Zeiten den Chefsessel des drittgrössten Schweizer Energiekonzerns eingenommen. Suzanne Thoma muss die Berner Kraftwerke BKW für die Energiewende rüsten. Dazu gehört der Entscheid, wann dem Kernkraftwerk Mühleberg der Stecker gezogen wird. Was treibt die promovierte Chemie-Ingenieurin an? «ECO» mit einem Porträt. (SRF/mc/ps)

Ausstrahlung
Montag, 13. Mai 2013, 22.20 Uhr, SRF 1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.