Kapitalerhöhung des Raiffeisen Futura Immo Fonds

Raiffeisen
(Foto: Raiffeisen)

St. Gallen – Der Raiffeisen Futura Immo Fonds hat sein Emissionsziel erreicht: Innerhalb der Zeichnungsfrist vom 16. Juni bis zum 6. Juli 2017 wurden 720‘360 neue Anteilsscheine in der Höhe von insgesamt 70 Millionen Franken gezeichnet. Das Gesamtfondsvolumen stieg dadurch auf knapp 200 Millionen Franken.

Der nach nachhaltigen Kriterien verwaltete Raiffeisen Futura Immo Fonds konnte die geplante Anzahl neuer Fondsanteile vollständig im Markt platzieren und dadurch sein Gesamtvolumen auf rund 200 Millionen Franken steigern. Anleger, welche an der freien Emission teilgenommen haben, erhalten eine Vollzuteilung. Dank der Kapitalerhöhung stehen im Sekundärmarkt ab der Liberierung wieder genügend Fondsanteile für einen liquiden Handel zur Verfügung.

Mit den neu zugeflossenen Mitteln plant der Raiffeisen Futura Immo Fonds unter anderem den Erwerb weiterer Liegenschaften. So wurde etwa per 23. Juni 2017 eine Wohn- und Geschäftsliegenschaft an der Rosentalstrasse 71 / Schwarzwaldallee 183 in Basel für 17,5 Millionen Franken gekauft. Die Liegenschaft mit zwei Ankermietern befindet sich an prominenter Lage vis-à-vis vom Badischen Bahnhof und profitiert durch die zentrale Lage von einer sehr guten ÖV-Anbindung und umfangreicher Infrastruktur im Umfeld. (Raiffeisen/mc/pg)

Raiffeisen Futura Immo Fonds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.