EY Entrepreneur Of The Year 2013: Finalisten stehen fest

Entrepreneur

Zürich – Seit 1998 richtet EY Schweiz die nationale Ausgabe des weltweiten Entrepreneur Of The Year-Programm und -Wettbewerb von EY aus. Er wird auf regionaler, nationaler und globaler Ebene in über 145 Städten und in über 60 Ländern durchgeführt. 2013 haben sich in der Schweiz 46 Unternehmerinnen und Unternehmer für die Teilnahme qualifiziert. Sie stammen aus allen Landesteilen und bilden einen Querschnitt durch die Schweizer Wirtschaft. Eine unabhängige Jury hat mittlerweile die Finalisten bestimmt. Es sind dies:

Kategorie «Industrie/High-Tech/Life-Sciences»:

  • Didi Serena, LK International AG, Hünenberg, Outdoor-Bekleidung, 75 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Rolf Sonderegger, Kistler Gruppe, Winterthur, Messtechnik, 1165 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Paul J. Wyser, Wyon AG, Appenzell, Batterien, 52 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)

Kategorie «Dienstleistung/Handel»:

  • Raymond Knigge, Interiman Group Services SA, Lausanne, Personalvermittlung, 130 Berater (Stand 31.12.2012)
  • Kadir Ugur und Deniz Ugur, Bentour Türkei Reisen AG, Zürich, Tourismus, 45 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)

Kategorie «Emerging Entrepreneur»:

  • Viktor Calabrò, Staff Finder AG, Zürich, Personalvermittlung, 22 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Dr. Jan Lichtenberg, InSphero AG, Schlieren, Biotechnologie, 22 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Jan Schoch, Leonteq Securities AG, Zürich, Finanzdienstleistungen, 270 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)

Kategorie «Family Business»:

  • Jürg Läderach, Confiseur Läderach AG, Ennenda, Lebensmittel, 890 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Max Renggli, Renggli AG, Schötz, Holzbau, 174 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)
  • Christoph Tobler, Sefar Holding AG, Thal, technische Textilien, 2182 Mitarbeitende (Stand 31.12.2012)

Alle Finalisten überzeugen mit ihrer Unternehmerpersönlichkeit, gestalten ihr Unternehmen aktiv mit und weisen dabei ein überdurchschnittliches Wachstum aus. Zudem sind sie mit Blick auf den Innovationsgrad, die (potenzielle) Internationalität sowie ihr soziales Engagement bemerkenswert.

Die Jury
Die Kür der Finalisten und der Gewinner obliegt einer qualifizierten, unabhängigen Jury. Sie setzt sich 2013 zusammen aus Bernhard Alpstaeg, Swisspor Management AG, Patron und Entrepreneur Of The Year 2007; Brigitte Breisacher, Alpnach Holding AG, CEO und Delegierte des Verwaltungsrates; Dr. Beat Curti, Unternehmer; Corinne Fischer, Bataillard & Cie AG, Präsidentin des Verwaltungsrates; Prof. Dr. Elgar Fleisch, Universität St. Gallen und ETH Zürich, Professor für Informations- und Technologiemanagement; Dr. Paul J. Hälg, Dätwyler Holding AG, CEO; Karin Keller-Sutter, Ständerätin; Markus Oberholzer, First Catering Gruppe, Entrepreneur Of The Year 2002; Pierre-Alain Schnegg, SolvAxis S.A., Entrepreneur Of The Year 2004; Sébastien Tondeur, MCI Group Holding SA, Entrepreneur Of The Year 2011; Prof. Dr. Thomas Zellweger, Universität St. Gallen, Direktor Center for Family Business.

Weltweit einzigartiger Wettbewerb
EY führt als einzige Organisation weltweit einen Unternehmer-Wettbewerb nach einheitlichen Kriterien durch. Gegen 10’000 Unternehmerinnen und Unternehmer kämpfen jährlich in über 60 Ländern um den begehrten Titel Entrepreneur Of The Year. Zudem kürt im Frühsommer des Folgejahres eine unabhängige Jury jeweils den World Entrepreneur Of The Year in Monte Carlo. In der Schweiz wird der Entrepreneur Of The Year-Wettbewerb 2013 zum 16. Mal durchgeführt. (EY/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.