Farner Kommunikations-Index 2012 auf Stand von 2009

Kommunikation

Zürich –  Die Kommunikationsaktivitäten der 500 grössten Schweizer Unternehmen werden vorsichtiger budgetiert als im Vorjahr. Aber sieben von zehn Unternehmen wollen im Jahre 2012 mehr oder mindestens gleich viel in Kommunikation investieren wie 2011.

Mit einem Wert von 69 Punkten liegt der Farner Kommunikationsindex wieder auf dem Niveau von 2009, nachdem er in den Zwischenjahren zwischen 61 und 78 Punkten oszilliert hatte. Der Indexstand ist für die Deutsch- und die Westschweiz praktisch identisch.

Weniger aggressive Flächenkampagnen zu erwarten
„Angesichts der Rezessionsgefahr bleiben die Kommunikationsbudgets erstaunlich stabil“, sagt Christian König, CEO von Farner Consulting. „Aggressive Flächenkampagnen sind 2012 weniger zu erwarten, aber die Unternehmen sind gewillt, ihre Basiskommunikation auf normaler Basis fortzuführen.“ Der Farner Kommunikationsindex beruht auf einer repräsentativen Umfrage bei den 500 grössten Unternehmen der Schweiz, durchgeführt vom Institut Isopublic. Der Index wird seit 2003 jährlich erhoben. (Farner/mc/ps)

Grafik: Farner Kommunikationsindex 2003 – 2012
Die Kommunikationsaktivitäten der 500 grössten Schweizer Unternehmen werden vorsichtiger budgetiert als im Vorjahr:

Farner-Kommunikationsindex 2012

Farner-Kommunikationsindex 2012

Kommunikationsindex 2012

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.