FDP hat die meisten Mandate im Bundesparlament

Nationalrat

Urdorf – Der Wirtschaftsinformationsdienst Credita untersuchte die Anzahl Mandate der Eidgenössischen Parlamentarier. Dazu wurden die im Schweizerischen Handelsregister eingetragenen Mandate ausgewertet. Es zeigte sich, dass es eine starke Verflechtung zwischen Parlamentsmandaten und Mandaten in Firmen, Verbänden und Stiftungen gibt.

Insgesamt haben die Parlamentarier 1367 Mandate. Die FDP hält mit 432 Mandaten einen Anteil von fast einem Drittel aller Mandate. Die Mitglieder der Fraktion FDP-Liberale haben im Schnitt 9.2 Mandate pro Person. In der Fraktion CVP/EVP/glp sowie BDP sind es noch 7.7 eingetragene Mandate. Die Mitglieder der Fraktion SVP halten pro Kopf 4.3 Mandate, die Grünen liegen im Schnitt bei 3.0 Mandaten und die Mitglieder der SP sind durchschnittlich mit 2.7 Mandaten im Handelsregister verzeichnet. Die höchste Zahl an Mandaten haben Paul-André Roux (VS, 50 Mandate), Arthur Loepfe (AI, 30 Mandate) und Otto Ineichen (LU, 27 Mandate).

Auf www.parlamentsmandate.ch können die Mandate individuell abgefragt, gefiltert und verglichen werden. (Credita/mc/ps)

Download Studie (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.