Flughafen Zürich-Immobilienprojekt „The Circle“ wegen Corona verzögert

The Circle
(Foto: THE CIRCLE)

Zürich – Der Bau des Grossprojekts „The Circle“ am Flughafen Zürich schreitet auch in der Corona-Krise weiter voran. Allerdings seien derzeit weniger Leute auf der Baustelle tätig als unter normalen Umständen und einzelne Lieferanten nicht einsatzfähig, teilte der Flughafen Zürich am Donnerstag mit.

Gemäss heutigem Wissensstand sei denn auch mit Verzögerungen von zwei bis drei Monaten zu rechnen, wenn auch nicht alle Mieter davon betroffen seien, heisst es weiter. Und sollte die erschwerende Situation länger dauern, könnte dies den Terminplan weiter verschieben.

Die bisher auf den im September 2020 geplante Eröffnungsfeier wurde denn auch auf einen derzeit noch nicht bekannten Zeitpunkt verschoben.

Gesundheitszentrum hat oberste Priorität
Oberste Priorität habe derzeit die Fertigstellung das Gesundheitszentrums, das vom Universitätsspital Zürich innerhalb des Circle-Projekts aufgebaut wird. Denn aufgrund der aktuellen medizinischen Notlage sei das Zürcher Unispital darauf angewiesen, möglichst bald Ausweichflächen zur Verfügung zu haben.

Die Flächen der Spital-Infrastruktur innerhalb von „The Circle“ sollen denn auch plangemäss im Sommer 2020 an das Unispital übergeben und die Eröffnung wie geplant im Herbst 2020 stattfinden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.