«Goldene Feder»: CS, ZKB, Swisscom und SBB mit bestem internen Kommunikationsmittel

«Goldene Feder»: CS, ZKB, Swisscom und SBB mit bestem internen Kommunikationsmittel

Stéphane Mader, Leiter Unternehmenskommunikation der Bobst Gruppe, zum Internal Communicator of the Year gekürt.

Bern – Der Schweizerische Verband für interne Kommunikation (SVIK) hat vergangene Woche  in Zürich die «Goldene Feder» verliehen. Zu den Siegern gehören Unternehmen, die ihre Kommunikationsaufgaben mit grosser Sorgfalt ausüben.

Credit Suisse, ZKB, Swisscom und SBB: Das sind die Gewinner des diesjährigen SVIK-Ratings, an dem erneut die «Goldene Feder» in fünf Kategorien verliehen wurde.

Gewinner der «Goldenen Feder» nach Kategorie:

  • Publikationen für Mitarbeitende: Credit Suisse, «one»
  • Frontcover: Zürcher Kantonalbank, «TRESOR»
  • Text: Credit Suisse, «one»
  • Elektronische interne Kommunikation: Swisscom, Intranet
  • Konzepte und Strategien: SBB, Internes Kommunikationskonzept

Internal Communicator of the Year: Stéphane Mader
Der Leiter Unternehmenskommunikation der international tätigen Bobst Gruppe mit Sitz in Lausanne «zeigt beispielhaft, was Fach- und Kommunikationskompetenz zusammen mit perfekter Viersprachigkeit und Firmentreue bringt: Mehrwert für die Mitarbeitenden, den Betrieb und für die Produkte.», begründet Daniel L. Ambühl, Präsident SVIK, das Juryurteil.

Effiziente Kanäle und durchdachte Strategie sind gefragt
Die Printmedien haben ihre Stellung in der internen Information und Kommunikation behauptet. Die elektronischen Medien nehmen im Alltag – mit Ausnahme weniger Technologieunternehmen – noch eine sekundäre Stellung ein. Die sozialen Medien werden nach wie vor mit vielen Vorbehalten und Sicherheitsmassnahmen eingesetzt. (SVIK /ots/mc/ps)

Zum Rating
Teilnahmeberechtigt sind alle internen Medien oder internen Informations- und Kommunikationsprojekte, die zwischen 1. August 2011 und 31. Juli 2012 erzeugt worden sind. Die Jury setzt sich aus 21 Fachleuten mit eindeutigem beruflichem Bezug zur internen Kommunikation zusammen.

Zum SVIK
Der Schweizerische Verband für interne Kommunikation (SVIK) setzt sich seit 1944 für die Weiterentwicklung und Professionalisierung der internen Kommunikation in der Schweiz ein. Die rund 300 Mitglieder aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit profitieren von einem vielfältigen Angebot an praxisorientierter Weiterbildung und regionalen Veranstaltungen. Die SVIK-Konferenzen sowie das SVIK-Rating für Medien der internen Kommunikation werden seit 1944 durchgeführt. Der Verband ist aktives Mitglied der europäischen Dachorganisation Federation of European Business Communicators (FEIEA).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.