Greenpeace: KletteraktivistInnen blockieren Shells Arktis-Eisbrecher

Greenpeace: KletteraktivistInnen blockieren Shells Arktis-Eisbrecher

Portland – Greenpeace-KletteraktivistInnen aus den USA blockieren zusammen mit lokalen KajakfahrerInnen in Portland den Arktis-Eisbrecher des Ölkonzerns Shell. Dieser will demnächst in Alaska mit seinen lange geplanten, aber hochriskanten Ölbohrungen beginnen.

Das ist nach Ansicht von Greenpeace absolut verantwortungslos. Indigene fürchten um ihre Lebensgrundlagen und sehen die einzigartige arktische Tierwelt bedroht. Die ArktisschützerInnen würden Zeugnis ablegen eines anstehenden Verbrechens an der Umwelt. Sie haben Proviant für mehrere Tage dabei und sind entschlossen, länger zu bleiben. Die lokale Medienstation Koin 6 berichtet live: http://koin.com/koin-video-extras/ (Greenpeace/mc/hfu)

Weitere Informationen finden Sie unter: https://twitter.com/greenpeaceusa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.