Helvetica: Kapitalerhöhung des HSL Fund deutlich überzeichnet

Salman Baday
Salman Baday, Head Sales Schweiz bei Helvetica. (Foto: Helvetica)

Zürich – Die Kapitalerhöhung des Wohnimmobilienfonds Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund) ist erfolgreich abgeschlossen worden. Dem Fonds fliessen Mittel in Höhe von rund CHF 38 Millionen zu.

Die vom 10. Mai bis 26. Mai 2021 für den HSL Fund (ISIN CH0495275668) durchgeführte Kapitalerhöhung ist mit einem Emissionserlös von CHF 37.6 Millionen erfolgreich abgeschlossen worden. Die Kapitalerhöhung wurde deutlich überzeichnet und der Anlegerkreis konnte erweitert werden. Insgesamt werden 342’789 neue Anteile zu einem Ausgabepreis von CHF 109.68 netto je Anteil ausgegeben. Die Anzahl der sich im Umlauf befindenden Anteile beläuft sich nach der Kapitalerhöhung auf 1’713’944 Anteile. Die Liberierung der neuen Anteile erfolgt am 31. Mai 2021.

Die Kapitalerhöhung wurde kommissionsweise (best effort basis) im Rahmen eines Bezugsangebots in der Schweiz durchgeführt. Mit dem Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung kann die Fondsleitung den bereits gesicherten Kauf von Wohnliegenschaften mit über 300 Wohnungen an attraktiven Lagen im Wert von rund CHF 130 Millionen zeitnah umsetzen und das bestehende, hochwertige Liegenschaften-Portfolio des HSL Fund noch weiter ausbauen.

Salman Baday, Head Sales Schweiz, sagt: «Der Erfolg der Kapitalerhöhung und die hohe Nachfrage der Investoren bestätigen das Vertrauen in unsere Anlagestrategie. Wir konnten den Anlegerkreis nochmals deutlich erweitern und erhöhen mit dem Erwerb des Wohnliegenschaften-Portfolios die geografische Diversifikation und das Ertragspotenzial des Fonds.»

Die Kotierung des Fonds an der SIX Swiss Exchange ist bis Ende 2022 geplant. Die Anteile des HSL Fund werden derzeit ausserbörslich durch die Bank J. Safra Sarasin AG gehandelt. Anteile können auch bei allen Schweizer Banken erworben werden. (Helvetica/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.