HRG: Enormes Wachstumspotenzial auf dem Boom-Kontinent Afrika

Ghana, Afrika

Ghanas Wirtschaft ist 2011 um 14 Prozent gewachsen.

Laut HRG (Hogg Robinson Group), dem internationalen Anbieter hochwertiger Unternehmensdienstleistungen, ist die erhöhte politische Stabilität und ein fest etablierter Reichtum an natürlichen Ressourcen Grund für einen beispiellosen und spürbaren Anstieg im Geschäftsreisebereich in ganz Afrika. Südafrika, das bisher den dominanten Status im Geschäftsreisemarkt in der Region inne hatte, muss sich der zunehmenden Herausforderung durch eine Anzahl rasch neu entstehender Volkswirtschaften, insbesondere Nigeria, Ghana und Kenia, stellen.

Laut der wichtigsten ökonomischen Indikatoren zählt Afrika zu den sieben weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Allein Ghanas Wirtschaft wuchs um mehr als 14 Prozent in 2011 und wird als Kandidat für ein weiterhin starkes Wachstum in 2012 gehandelt. Während die natürlichen Ressourcen Afrikas ein signifikanter Magnet für multinationale Organisationen bleibt, hat insgesamt eine Lockerung von Restriktionen auf ausländische Investitionen seitens der Regierungen zu einer grösseren Entwicklung in einer Reihe von Bereichen geführt. Dazu gehören die Infrastruktur, Telekommunikation und Landwirtschaft, um nur einige zu nennen.

Rapide infrastrukturelle Entwicklung
Das Wachstum im inländischen Investment und der Zustrom von ausländischem Geschäft sind zu Beschleunigern für die rapide infrastrukturelle Entwicklung geworden, die sich in ganz Afrika vollzieht. Nichtsdestotrotz können Geschäftsreisen in gewissen Gegenden immer noch kostenintensiv sein, da sich die Nachfrage schneller entwickelt, als dass ausreichend Unterkünfte zur Verfügung stünden. Grosse Teile von Westafrika haben hinsichtlich der Infrastruktur sowie Sicherheitsmassnahmen noch einen langen Weg vor sich. Dies sind die Primarfaktoren, die die Preise oben halten. Die kürzlich veröffentlichte Hotelstudie von HRG ergab, dass die Hotelpreise für Geschäftsreisende in der nigerianischen Hauptstadt Lagos die zweitteuersten der Welt sind.

Fluggesellschaften reagieren bereits auf das Wachstum bei Geschäftsreisen nach Afrika, in dem neue Routen eröffnet sowie die Frequenz der bestehenden Flüge in sehr stark wachsende Regionen erhöht wird. South African Airways setzt den Fokus erneut auf den regionalen Markt und hat erst kürzlich die Strecke Kapstadt-London eingestellt, um weitere Flugzeuge für andere afrikanische Routen zur Verfügung zu haben – insbesondere nach Accra, Lagos, Abidjan und Brazzaville. Die Anzahl von Low-Cost Carriern in der Region nimmt ebenfalls zu, wenn auch auf einer relativ geringen Basis.

Afrika als Zentrum für internationales Investment
„Nach Jahrzenten schleppender Entwicklung zeichnet sich Afrika nun als Zentrum für internationales Investment ab – in einigen Gegenden überholt das Wachstum sogar jenes der BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika). Die Änderungsrate in der Region ist phänomenal, und es ist schier unglaublich, wenn man bedenkt, dass für Nigeria prognostiziert wird, dass es Südafrika innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre als führende afrikanische Volkswirtschaft ablösen wird“, so Chris Schuitmaker, Manager für Regional Business & Partner Management bei HRG.

„Obgleich Geschäftsreisen nach Afrika zunehmen, kann nicht übersehen werden, dass die Region immer noch mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Vor allem mit dem Mangel an Infrastruktur und Sicherheitsbedenken, die das Geschäft in Afrika erschweren und kostenintensiv machen können. Diese Probleme werden nicht über Nacht gelöst, aber die Dinge ändern sich eindeutig. Es werden Strassen gebaut, Flughäfen modernisiert, Hotels spriessen über all aus dem Boden und Internet-und Telekommunikationsverbindungen verbessern sich täglich. All diese Anzeichen sprechen dafür, dass Afrika beginnt sein grosses und unbestrittenes Potenzial als bedeutende Geschäftsreise-Destination zu realisieren“, zieht Schuitmaker das Fazit. (HRG/mc/ps)

Über HRG
Hogg Robinson Group AG (HRG) ist der ausgezeichnete internationale Anbieter hochwertiger Unternehmensdienstleistungen mit Hauptsitz in Basingstoke, Hampshire, Grossbritannien. 1845 gegründet, spezialisiert sich HRG heute auf die Geschäftsfelder Reise-, Kosten-und Datenmanagement auf Basis eigener technologischer Lösungen und Produkte. Mit einem weltweiten Netzwerk, das mehr als 120 Länder umfasst, bietet HRG in Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik, Afrika, Lateinamerika sowie im Nahen Osten und Westasien exzellentes lokales Marktwissen gekoppelt mit globaler Expertise.
HRG Switzerland ist ein Tochterunternehmen der Hogg Robinson Group AG (HRG) und zählt als Geschäftsreisedienstleister zu den führenden Anbietern in der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.