HSG: Wissenschaft für unterwegs

e-Plattform Responsible Corporate Competitiveness

Der HSG-Profilbereich präsentiert eine multimediale Plattform für Dialog mit der Öffentlichkeit.

St. Gallen – Der Profilbereich «Responsible Corporate Competitiveness», kurz RoCC, tritt mit der englischen Online-Plattform «RoCC Management Insights» in den Dialog mit der Öffentlichkeit. In Video-Interviews und Beiträgen stellen HSG-Forschende ihre Erkenntnisse multimedial zur Diskussion.

Die Forschungsinhalte können ab sofort online unter www.rocc.unisg.ch kommentiert werden. Die «RoCC Management Insights» machen neue Erkenntnisse («insights») der School of Management der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Um auch Leser über den deutschsprachigen Raum Europas hinaus zu erreichen, sind die Beiträge überwiegend englisch. «Über das Portal wollen wir uns mit der Öffentlichkeit über die Herausforderungen einer verantwortungsvollen Unternehmensführung austauschen», sagt Prof. Dr. Markus Kreutzer, der das Projekt am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St.Gallen betreut. Berufsleute, Privatpersonen, Studierende und HSG-Angehörige sowie Alumni können die Beiträge kommentieren und mit den Forschenden diskutieren. «Die Plattform ist bewusst als ein Ort des Dialogs angelegt. Wir laden die Leser dazu ein, die Erkenntnisse zu bewerten und direkt mit Autoren und anderen Besuchern der Seite in Kontakt zu treten», sagt Markus Kreutzer.

Wissenschaftliche Erkenntnisse online diskutieren
Die Forschenden adressieren in den «RoCC Insights» eine Bandbreite an Herausforderungen der Unternehmensführung. So sprechen Prof. Dr. Robert Winter und Dr. Jörg Mayer über den Einsatz von IT-basierten Systemen für die Unternehmenssteuerung, Prof. Dr. Günter Müller-Stewens über Wege zur Wertgenerierung auf der Corporate-Ebene von Unternehmen und Prof. Dr. Klaus Spremann über die Rolle des strategischen Managements und der finanziellen Kontrolle.

Konzept der organisationalen Energie
Wie man Wissen visuell darstellen kann, erläutert Prof. Dr. Martin Eppler. Leadership-Expertin Prof. Dr. Heike Bruch erklärt ihr Konzept von organisationaler Energie. Dahinter steht die Fähigkeit von Mitarbeitenden und Managern, sich selbst und andere für die Ziele des Unternehmens zu begeistern und produktiv zu arbeiten. Die Bedeutung des emotionalen Werts in Familienbetrieben beleuchtet Prof. Dr. Thomas Zellweger. Welche Voraussetzungen ausschlaggebend sind für strategische Investitionsentscheidungen in erneuerbare Energien, zeigt Prof. Dr. Rolf Wüstenhagen. Prof. Dr. Hato Schmeiser spricht über die Effekte eines Konkurs-Sicherungsfonds in der Versicherungsindustrie.

Verantwortungsvolle Führung im Blick
Der Profilbereich «Responsible Corporate Competitiveness» wurde im Jahr 2008 gegründet. 30 Dozierende aus verschiedenen Disziplinen und Instituten bringen hier ihre Erkenntnisse zu den Herausforderungen einer verantwortungsvollen Führung ein. Konkret stellt sich die Frage nach organisationalen und individuellen Fähigkeiten, die für die Bewältigung von zentralen Spannungsfeldern in diversifizierten Unternehmen erforderlich sind. Zu diesem Zweck werden ausgewählte Themen in Form von Forschungsprojekten, Workshops und Fallstudien untersucht.(HSG/mc/ps)

Universität St. Gallen (HSG)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.