In der Umwelt Arena erzeugen sogar Blumen Elektrizität

Umwelt Arena

All-in-One-Solarsystem smartflower in der Umwelt Arena. (Foto: Umwelt Arena)

Spreitenbach – Neu schmücken zwei riesige „Sonnenblumen“ die Umwelt Arena Spreitenbach: Das weltweit erste All-in-One-Solarsystem smartflower streckt wie eine Sonnenblume ihre Blätter Richtung Sonne, fängt die Energie ein und wandelt sie in Elektrizität um.

Mai 2015 „Kaum eine andere Pflanze nutzt die Solarenergie so effizient wie die Sonnenblume“, erklärt Thomas Daubek, CEO smartflower energy technology, das Design seiner neuartigen Solaranlage.

Pünktlich zum Sonnenaufgang beginnt die smartflower mit der Stromerzeugung. Per Knopfdruck entfaltet sich die rund 18 m² grosse Solarfläche. Dann folgt die Sonnenblume vollautomatisch und zweiachsig dem Sonnenverlauf und garantiert so immer den optimalen 90-Grad-Winkel zur Sonne. Sobald die Sonne bei starker Bewölkung wieder auftaucht, ist die smartflower bereits in der optimalen Position zur Stromproduktion. Bei stärkerem Wind legen sich die Module der smartflower wie ein Helikopter waagrecht in die Luft, bei einem Sturm klappen sie sich automatisch zusammen.

Produktionssteigerung von bis zu 40%
Dank Hinterlüftung wird die Temperatur der einzelnen Module um 10-20°C. abgekühlt, was die Effizienz der Stromproduktion um 5 – 10 % verbessert. Im Vergleich zu einer konventionellen Aufdachanlage kann die Produktion mit der zweiachsigen Nachführung um bis zu 40 % gesteigert werden.

Dank ‹Plug & Play› kann die smartflower praktisch überall als Kraftwerk eingesetzt werden. Auch im eigenen Garten. Aufstellen, anschliessen und sofort fliesst saubere Energie für den ganzen Haushalt. Je nach Region liegt der Jahresertrag zwischen 3‘400 und 6‘200 kWh und deckt damit den durchschnittlichen Strombedarf eines Haushalts im mitteleuropäischen Raum ab (ca. 4000 kWh pro Jahr).

Ein Besuch der Umwelt Arena lohnt sich auf jeden Fall: In 45 Ausstellungen erleben Besucher, wie durch korrekte Handhabung und energieeffiziente Lösungen Energie und Geld gespart werden kann – ohne Einschränkung der Lebensqualität. (Umwelt Arena/mc/ps)

Öffnungszeiten Ausstellung:
Donnerstag/Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag/Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Weitere Informationen, abweichende Öffnungszeiten und detaillierte Daten Indoor Parcours: www.umweltarena.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.