Jeder fünfte Arbeitnehmer einem Stellenwechsel nicht abgeneigt

Jobwechsel

Zürich – Die XING AG, Betreiberin des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum, hat analysiert, wie wechselwillig Schweizer Arbeitnehmer sind. Im Mittel geben gut 21% aller auf XING registrierten Arbeitnehmer an, «offen für Karrierechancen» zu sein. Den höchsten Anteil an wechselwilligen Arbeitnehmern in der Schweiz zeigen Luzern und Winterthur, wo mehr als jeder vierte Angestellte im XING-Profil Wechselwilligkeit signalisiert. Niedrig dagegen ist der Wert in Zürich, St. Gallen – und besonders in Genf, wo weniger als jeder fünfte angibt, an Karrierechancen interessiert zu sein.

Grosse Unterschiede zeigen sich zwischen den einzelnen Branchen: Spitzenreiter sind Gesundheitswesen, Tourismus- und Kulturbranche, wo jeweils mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer neuen Chancen offen gegenüber stehen. Das geringste Interesse an einer neuen Stelle – nur ca. 20% – haben Arbeitnehmer im Consulting sowie in der IT- und Telekommunikationsbranche.

Unterschiede zwischen Frauen und Männern
Lagen in Deutschland und Österreich die Werte für Frauen und Männer nahezu gleichauf, so zeigt sich in der Schweiz ein kleiner Unterschied zwischen den Geschlechtern: Bei Frauen sind mehr als 23% den Wechselwilligen zuzuordnen, bei Männern knapp mehr als 20%. Frauen in medizinischen Berufen sind allerdings fast doppelt so häufig an neuen Karrierechancen interessiert wie Männer in dieser Branche. Auch bei Dienstleistungen sowie in der Forschung und Entwicklung zeigt sich ein höheres weibliches Interesse an neuen, beruflichen Möglichkeiten. Die wenigen Branchen, in denen Männer häufiger Interesse an Karrierechancen signalisieren, sind Bauwesen und Agrarwirtschaft sowie die Kulturindustrie.

XING analysierte für diese Betrachtung Schweizer Mitgliederprofile, die – ähnlich einem Lebenslauf – Aufschluss geben über die beruflichen Stationen der bei XING angemeldeten Fach- und Führungskräfte.

XING im Personalwesen der wichtigste Social-Media-Kanal
Arbeitnehmer, die in ihrem XING-Profil angeben, für Stellenangebote offen zu sein, werden von Personalberatern gefunden und gezielt angesprochen. Eine jüngst von Karriere-Portal Monster unter den 500 grössten Schweizer Unternehmen durchgeführte Studie hat gezeigt, dass XING hierzulande das wichtigste Social-Media-Netzwerk im Personalwesen ist. Die meisten Befragten gaben an,  XING sowohl für die Kandidatensuche, die Informationsbeschaffung, als auch für das Employer Branding und das Publizieren von Stelleninseraten zu nutzen. (XING/mc/ps)

Über XING
XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Über 11 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon 5 Millionen im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 50’000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.