JLL: Logistikmarkt Schweiz – Wachsender Sektor unter limitierenden Rahmenbedingungen

JLL
(Bild: zvg)

Zürich – Der Flächenbedarf von Logistikern ist seit mehreren Jahren zunehmend. Treiber dieser Entwicklung sind die global stärker vernetzte Wirtschaft und das Wachstum des Onlinehandels. Die Schweizerische Post beförderte im Jahr 2021 beispielsweise 202 Millionen Pakete (+37% gegenüber 2019).

Allerdings sind grössere Logistikflächen und bebaubare Areale in der Nähe von Autobahnanschlüssen und Ballungszentren kaum verfügbar. Dieser Mangel erschwert nicht nur das Wachstum und die Weiterentwicklung des Logistiksektors, sondern führt auch dazu, dass Unternehmen bei Standortentscheiden oftmals Kompromisse eingehen müssen, welche operative Nachteile mit sich bringen und zu höheren Transportkosten sowie (damit verbundenen) Umweltbelastungen führen.

Gemäss Holger Klatt, EMEA Senior Director Business Development Logistics & Industrial bei JLL, hat der Schweizer Logistikmarkt nicht zuletzt durch die Pandemie einen grossen Wachstumsschub erhalten. Weiter hält er fest: «Wir erwarten, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Dies hat auch das Interesse internationaler Investoren geweckt, was nicht im gleichen Masse für die Immobilienentwickler zutrifft. Mehr Wettbewerb auf der Anbieterseite wäre wünschenswert.»

Anita Bleiker, Head Landlord & Tenant Representation bei JLL Schweiz in Zürich, äussert sich zu den Marktentwicklungen wie folgt: «Wir erhalten seit rund anderthalb Jahren deutlich mehr Anfragen zu Logistikliegenschaften und der Beratungsbedarf steigt sowohl bei Nutzern wie auch Eigentümern.»

Der Immobiliendienstleister JLL hat das stark gestiegene Interesse von Investoren und Nutzern nach Logistikgebäuden deshalb zum Anlass genommen, sich mit der Thematik vertiefter auseinanderzusetzen. Der daraus resultierende «Logistikbericht» gibt einen Überblick zur Logistiklandschaft Schweiz, zum Markt für Logistikimmobilien sowie zur Nachhaltigkeit im Logistiksektor. Ebenso werden die Vor- und Nachteile von inländischen und ausländischen E-Commerce Anbietern beleuchtet sowie Standortentscheide und Nachhaltigkeitsmassnahmen von ausgewählten Akteuren der Schweizer Logistikbranche beschrieben. (JLL/mc)

Logistikbericht JLL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.