JLL: Verkauf und langfristige Rückmiete des Hauptsitzes von Pictet

JLL: Verkauf und langfristige Rückmiete des Hauptsitzes von Pictet
Lars Frölich, Senior Vice President, JLL

Genf – Die Banque Pictet & Cie hat ihren prestigeträchtigen globalen Hauptsitz im sich entwickelnden Genfer Stadtteil Acacias an Deka Immobilien Fonds verkauft und gleichzeitig langfristig zurückgemietet. Das Gebäude umfasst ca. 38’000 m² hauptsächlich Bürofläche, und ist zusammen mit dem Hochhausprojekt Campus Pictet de Rochemont ein inkrementeller Teil von Pictet’s Standortstrategie. JLL agierte als exklusiver Finanz- und Transaktionsberater der Verkäuferin Banque Pictet & Cie.

Diese Transaktion ist Zeugnis für die zunehmende Beliebtheit von Sale-and-Lease-Back-Transaktionen sowohl in der Schweiz als auch in ganz Europa, da Unternehmen über ein zunehmendes Bewusstsein für Kapitalkosten und Kapitalallokation verfügen.

Halten von Immobilien in der Bilanz ist teuer
Ein Verkauf von selbst genutzten Immobilien mit Rückmiete setzt Liquidität frei und kann Eigenkapital schaffen, was Investitionen in schnelleres Wachstum und Innovationen ermöglicht. «Im Geschäftsmodell von Pictet ist grundsätzlich nicht vorgesehen, dass die Gruppe die von ihr genutzten Gebäude selbst besitzt, mit Ausnahme eines Gebäudes in Genf. Das Halten von Immobilien in der Bilanz von Finanzinstituten ist wegen der Kapital- und Liquiditätsanforderungen der Bankenregulierung abschreckend teuer. Die Sale-and-Lease-Back-Transaktion erlaubt es Pictet, das Neubauprojekt selbst zu finanzieren», sagte Renaud de Planta, Senior Partner der Pictet-Gruppe, als die Transaktion am 14. Januar 2021 bekannt gegeben wurde.

Steigende Investitionsnachfrage
Der Ansatz von JLL bei komplexen Sale-and-Lease-Back-Transaktionen beginnt mit umfassender Strukturierung. Dabei werden die Anforderungen des Immobilienkapitalmarkts einbezogen und mit den operativen Bedürfnissen und Transaktionszielen des unternehmerischen Verkäufers abgestimmt. JLL beobachtet eine hohe und stetig weiter steigende Investitionsnachfrage von Schweizer, europäischen und globalen institutionellen Investoren, die sich auf Immobilienverkäufe mit langfristiger Rückmiete mit attraktiven, qualitativ hochwertigen Verkäufern-Mietern konzentrieren, mit denen sie eine stabile Partnerschaft eingehen können.

Das breit aufgestellte internationale JLL-Transaktionsteam bestand aus Lars Frölich (Gesamtleitung Transaktion und Beratung), Andrea Fuhrer (operative Transaktionsleitung), Brian Reichlin und Céline Foulon (Marktexperten Genf, Transaktionsteam), Jan Eckert (Kundenmanagement, Senior-Investorenzugang D/A/CH), Peter Hensby, Fraser Bowen und Alice Buckingham (Global Capital Markets Team, Senior-Investorenzugang Europa, Amerika, Asien-Pazifik, Naher Osten).

Rechtsberater von Pictet war Baker McKenzie mit einem breiten Team unter der Leitung von Samuel Marbacher, Martin Furrer und Charles Gschwind. (JLL/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.