Kanton Bern hebt Moratorium für Wasserkraftwerke auf

Kleinwasserkraftwerk
Kleinwasserkraftwerk.

Künftig kann Bern wieder auf Konzessionsgesuche für neue Projekte eintreten.

Bern – Der Kanton Bern hebt das Moratorium für Wasserkraftwerke nach zwei Jahren wieder auf. Das Amt für Wasser und Abfall kann damit wieder auf Konzessionsgesuche für neue Projekte eintreten, wie die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion (BVE) am Dienstag mitteilte.

Die BVE hatte das Moratorium im Jahr Frühjahr 2009 erlassen. Grund war das Inkrafttreten der kostendeckenden Einspeisevergütung des Bundes. Der Kanton erwartete damals eine Vielzahl von Gesuchen, die kantonsweit priorisiert werden mussten. Dafür fehlte ihm das nötige Instrumentarium. In der vergangenen März-Session hat der Grosse Rat nun die kantonale Wasserstrategie zur Kenntnis genommen. Damit ist die darin enthaltene Gewässerkarte «Nutzungskategorien Wasserkraft» in Kraft gesetzt. Sie erlaubt dem Kanton eine «sorgfältigte Abwägung zwischen Nutzen und Schutz der Gewässer», wie die BVE schreibt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.