Marco Rima wird Markenbotschafter des TCS

Marco Rima

Marco Rima (rechts), Markenbotschafter TCS, mit TCS-Mitarbeiter.

Bern – Der TCS konnte Marco Rima als Markenbotschafter gewinnen. Auf seine typische, humorvolle Art wird der Komiker das Leistungsangebot des Schweizer Mobilitätsclubs einem breiten Publikum vorstellen. Zum Auftakt werden ab Oktober jeweils am Wochenende sechs Kurzfilme mit Marco Rima in der Rolle des TCS-Botschafters ausgestrahlt. Dabei fühlt er den «wahren» TCS-Experten kritisch auf den Zahn.

Die Kurzfilme laufen landesweit auf den SRG-Sendern. Weitere Aktionen sind geplant. Im Rahmen der Dreharbeiten konnte Marco Rima bereits tief hinter die Kulissen des grössten Schweizer Mobilitätsclubs blicken und zeigt sich überrascht von der Vielzahl an Angeboten: «Der TCS ist eine Schweizer Institution und man glaubt, alles über ihn zu wissen. Aber erst jetzt ist mir wirklich klar, welche Leistungen hier unter einem Dach gebündelt sind. Wer so viele Experten an Bord hat, braucht einen Botschafter wie mich nicht zu fürchten.»

TCS beschreitet neue Wege
Nicht nur mit der Wahl des Markenbotschafters, auch mit dem Einsatz von mehreren Kurzfilmen statt der üblichen Werbespots geht der TCS neue Wege. Als kritischer Botschafter testet Marco Rima in sechs Episoden die Arbeit der TCS-Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen und lernt dabei wie der Zuschauer das ganze Leistungsangebot vom TCS kennen – dass dabei nicht alles rund läuft, versteht sich von selbst. Im Film sind auch die Nebenrollen prominent besetzt. So ist Marco Rima in seinem Citroën Légère unterwegs, dem Oldtimer-Klassiker, den der Auto-Liebhaber auch privat fährt. Ein weiteres Zeichen, dass er als Markenbotschafter des TCS die nötige Leidenschaft für alles rund um das Thema Mobilität mitbringt. Zum Winter sind weitere Aktionen in der Rolle des Botschafters aktuell in Planung.

Ehrler: «Zusammenarbeit mit Rima ein Glücksfall»
Für Bruno Ehrler, Generaldirektor des TCS, ist die Zusammenarbeit mit Marco Rima ein Glücksfall: «Er steht voll und ganz hinter dem Touring Club und engagiert sich mit Herz und Verstand auf seine erfrischend unkonventionelle Weise für die Ziele des Clubs. Als Komiker kann er unsere Leistungen und Themen glaubwürdig und unterhaltsam vermitteln, ohne sich und die Rolle des Markenbotschafters zu ernst zu nehmen.» Auch ohne offizielles Mandat ist Rima bereits seit frühester Kindheit eng mit dem TCS verbunden. Nicht nur er, sondern auch sein Vater und Grossvater sind bereits TCS-Mitglieder gewesen. Diese Tradition findet jetzt ihre Fortsetzung. (TCS/mc/ps)

http://youtu.be/-at1eR8MPt8

Die Spots sind nach der Ausstrahlung im Fernsehen auf der TCS-Seite von YouTube verfügbar. (TCS/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.