Migros eröffnet mit Alnatura Bio-Supermarkt

Migros eröffnet mit Alnatura Bio-Supermarkt

Zürich – Die Migros will ihre Stellung im Geschäft mit Bio-Produkten stärken und spannt dafür mit der deutschen Bio-Supermarktkette Alnatura zusammen. Im Spätsommer eröffnet der Grossverteiler in Zürich-Höngg unter dem Namen «Alnatura-Migros» einen ersten Testladen.

Dabei stützt sich die Migros auf das in Deutschland erfolgreiche Konzept der Alnatura Super Natur Märkte, wie die Migros Genossenschaft Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Schweizer Märkte werden von der Migros alleine betrieben. Im neuen «Alnatura-Migros»-Markt werden ausschliesslich Bio-Produkte von Alnatura, Migros sowie weitere Bio-Marken angeboten.

Schwerpunkt Lebensmittel und Getränke
Der Schwerpunkt liegt bei Lebensmitteln und Getränken, aber auch Duschmittel, Salben und Naturkosmetikartikel sind im Sortiment. Auf alkoholhaltige Getränke wird dagegen verzichtet, wie Migros-Sprecher Rolf Fuchs auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Die Alnatura GmbH mit Sitz in Bickenbach (Hessen) betreibt derzeit 67 Bio-Supermärkte in 39 deutschen Städten. Zudem werden unter der Marke Alnatura über 1000 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert, wie es in der Mitteilung heisst. Diese werden nicht nur in den eigenen Läden, sondern auch in Filialen verschiedener Handelspartner angeboten.

Wachstumsmarkt mit Potenzial
Alnatura und Migros sehen viele Gemeinsamkeiten in ihren Unternehmensgrundsätzen. So seien «Nachhaltigkeit, Kulturinitiativen und der Anspruch an eine sinnhafte Neubestimmung der Wirtschaft» beiden Unternehmen ein Grundanliegen. Die Migros wertet die Zusammenarbeit als «Glücksfall» und sieht darin «grosses Potenzial», wie es in der Mitteilung weiter heisst. Götz Rehn, Gründer und Geschäftsleiter von Alnatura, spricht seinerseits von einer «grossen Chance», den Bio-Fachhandel in der Schweiz weiter zu stärken.

Ziel «mittelfristig zu expandieren»
Wie lange der Testbetrieb im Zürcher Quartier Höngg dauert, konnte Fuchs nicht sagen. Ziel sei es, «mittelfristig zu expandieren». Mit der Lancierung von «Alnatura-Migros»-Märkten greift die Migros Hauptrivale Coop direkt an, der im Schweizer Bio-Geschäft klar die Nase vorn hat. So setzte Coop im vergangenen Jahr mit Bio-Produkten 829 Millionen Franken um, was einem Marktanteil von 51,4 Prozent entspricht. Bei der Migros betrug der Umsatz 435 Mio. Fr. (27 Prozent Marktanteil). (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.