Mobimo eröffnet Mattenhof in Kriens

Mobimo
Der Mattenhof in Luzern. (Bild: zvg)

Luzern – Was 2007 als städtebauliche Vision für eine bestens erschlossene Brache begann, ist nun Realität: Der Mattenhof. Nach den Plänen der Luzerner Architekturbüros Scheitlin Syfrig Architekten und Schärli Architekten realisierten Mobimo und die Anlagegruppe CSA Real Estate Switzerland auf einer Gesamtfläche von über 21’000 m2 ein neues, gemischt genutztes Krienser Quartier.

Im Verlauf eines gut zehn Jahre dauernden Entwicklungsprozesses entstand unmittelbar neben dem Bahnhof Kriens Mattenhof das urbane Zentrum des Lebensraums Luzern Süd. Der Mattenhof umfasst 275 Wohnungen, über 21’000 m2 Büroflächen, knapp 7000 m2 Geschäfts- bzw. Retailflächen und ein «Holiday Inn Express»-Stadthotel mit 160 Zimmern. Gemeinsam mit den Städten Kriens und Luzern hat das Immobilienunternehmen Mobimo die Entwicklung des gesamten Areals vorangetrieben. Den Löwenanteil des Mattenhofprojekts entwickelte Mobimo für das eigene Portfolio.

Die CSA Real Estate Switzerland (eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung) erwarb im Jahr 2016 ein Teilprojekt, das nun unter dem Namen «Matteo» – als Teil des Mattenhofs – vermarktet wird. Die städtebaulichen Leitlinien aus dem Gestaltungsplan von 2012 stammen vom Luzerner Architekturbüro Scheitlin Syfrig Architekten und geben eine städtische, verdichtete Struktur vor. Scheitlin Syfrig zeichnet auch für die Architektur des Mobimo-Projekts verantwortlich, während das Matteo-Gebäude von Schärli Architekten entworfen wurde. Das Mobimo-Projekt erfüllt die Nachhaltigkeitsstandards des SIA 2040 sowie die Vorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft. Das CSA-Projekt zeichnet sich durch Minergie ECO und greenproperty Gold aus.

Erfreulicher Vermietungsstand
Die 129 Wohnungen im Mobimo-Teil sind wenige Wochen nach Abschluss der Bauarbeiten mehr als zur Hälfte vermietet. Bei den Geschäftsflächen beläuft sich der Vermarktungsstand auf knapp 70%. Das Hotel ist bereits ausgezeichnet ausgelastet. Flächenmässig der bedeutendste Mieter auf dem Areal ist Swisscom. Das Unternehmen bezieht mit rund 400 Mitarbeitenden insgesamt 7500 m2 Fläche, verteilt auf fünf Stockwerke. Weitere Mieter wie Electrolux, Fresenius Kabi, Migros, Bächli Bergsport, Heggli Reisen weltweit, Bucher Hair & Style, eine Frauenarztpraxis und ein Zahnarzt, eine Filiale von Medbase mit einer Apotheke im Erdgeschoss, die Bäckerei Hug sowie die Restaurants Nooch und Jack’s Cevap House gewährleisten ein breit gefächertes Dienstleistungsangebot für die Bewohner und Besucher des Quartiers und für die Hotelgäste.

Auftakt zur weiteren Entwicklung von Luzern Süd
Der Mattenhof stellt für Mobimo eine rentable Investition im Wirtschaftsraum Zentralschweiz bzw. Luzern Süd dar. Luzern Süd, der neue Lebensraum im Grenzbereich der Gemeinden Kriens, Horw und Luzern, ist einer der grossen Entwicklungsschwerpunkte der Region. Für die Standortgemeinde Kriens ist der Mattenhof mit seinen über 600 Arbeitsplätzen und vielen neuen Bewohnern eine bedeutende städtebauliche Ergänzung und dessen Fertigstellung gleichsam der Auftakt zur weiteren Entwicklung von Luzern Süd.

Mattenhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.