MoneyPark: Einschätzung Zinsmarkt September 2018

Zinsen
(Foto: Fotolia/Eisenhans)

Zürich – Das Zinsniveau am Hypothekarmarkt war in den letzten Wochen rückläufig. Bei weiterhin eher geringer Volatilität reduzierten sich die Richtsätze für Festhypotheken für mittlere und lange Laufzeiten gegenüber Ende Juli leicht.

Das stabile Hochdruckwetter wirkte sich in Form eines wenig wechselhaften Verlaufs offenbar auch auf den Zinsmarkt aus. Risiken wie die politische Unsicherheit in Italien oder der weiter aufkeimende Handelsstreit zwischen China und den USA beeinflussten wohl die leicht sinkende Tendenz. Die Richtsätze der 5-jährigen Festhypotheken sanken um 3, die 10-jährigen um 4 Basispunkte.

Zinssatzreduktionen bei mittel- bis langfristigen Festhypotheken auf breiter Front
Im Bereich der mittelfristigen Laufzeiten (5 Jahre) ist der Zinssatz des günstigsten Anbieters angestiegen, derjenige des teuersten blieb dagegen unverändert. Bei dieser Laufzeit haben die meisten Anbieter aber leichte Reduktionen vorgenommen. Bei den 10-jährigen Festhypotheken haben sich weder die Konditionen beim teuersten, noch beim günstigsten Anbieter verändert. Die Bandbreite bleibt damit unverändert gross.

Lesen Sie die gesamte Einschätzung sowie ein Special zur geplanten Abschaffung des Eigenmietwerts .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.