Precious Woods: Solide Grundlage für Zukunftsgestaltung

Precious Woods

Precious Woods ist in der nachhaltigen internationalen Forstbewirtschaftung aktiv.

Zug – Die Generalversammlung der Aktionäre der Precious Woods Holding AG hat am 19. Mai 2011 allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. Damit ist eine solide Grundlage für den Abschluss des Turnaround im Jahr 2011 und die Realisierung des Fünfjahresplanes geschaffen.

Das für die Ausgabe von Aktionärsoptionen reservierte bedingte Kapital wurde ersatzlos gestrichen. Gleichzeitig wurde das bedingte Kapital von CHF 60 Mio. auf CHF 72.5 Mio. für die Ausgabe von Wandel- und Optionsrechten erhöht. Damit kann Precious Woods auf Finanzierungsbedürfnisse reagieren. Die Erhöhung des bedingten Kapitals von CHF 12.5 Mio. entspricht 250’000 neuen Aktien, so dass jetzt insgesamt maximal 1’450’000 Aktien ausgegeben werden können.

Kapitalmarktfähigkeit wieder hergestellt
Darüber hinaus wurde mit einer Nennwertreduktion von CHF 50 auf CHF 1 pro Aktie die Kapitalmarktfähigkeit von Precious Woods wieder hergestellt. Somit kann eine Kapitalerhöhung zum geeigneten Zeitpunkt ins Auge gefasst werden. Diese Nennwertreduktion hat keinen Abfluss von Mitteln zur Folge und ändert nichts an der Wertigkeit der gehaltenen Aktien. Das Eigenkapital der Unternehmung bleibt konstant. Die Nennwertreduktion hat einzig die Verrechnung mit dem Verlustvortrag sowie die Umbuchung von Aktienkapital in die Reserven der Gesellschaft zur Folge. Zudem kann mit der Nennwertreduktion der hälftige Kapitalverlust beseitigt werden.

Verwaltungsrat
verkleinert
Der Verwaltungsrat wurde verkleinert und gleichzeitig erneuert: Daniel Girsberger und Rolf Jeker verzichteten auf eine Wiederwahl in den Verwaltungsrat. Inge Jost hat aus beruflichen Gründen ihr Mandat im Verwaltungsrat niedergelegt. Claude Martin präsidiert zukünftig das neu gegründete Sustainability Advisory Committee, welches den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung aktiv und systematisch in Nachhaltigkeitsfragen unterstützen wird. Katharina Lehmann wurde für drei weitere Jahre als Mitglied des Verwaltungsrats bestätigt. Marga Gyger und Markus Breitenmoser wurden neu für drei Jahre in den Verwaltungsrat gewählt. Der erneuerte Verwaltungsrat setzt sich demzufolge zukünftig folgendermassen zusammen: Ernst A. Brugger (Verwaltungsratspräsident), Rudolf Wehrli, Thomas Hagen, Katharina Lehmann, Marga Gyger, Markus Breitenmoser. Als Revisionsstelle wurde Ernst & Young wiedergewählt.

Konsultativabstimmung
Zudem bestätigte eine konsultative Abstimmung den bereits im Dezember 2010 gefällten Entscheid des Verwaltungsrats, Assets der Business Unit Zentralamerika zu Marktwerten und vorzugsweise mit einem Managementvertrag für Precious Woods zu veräussern. Dabei wird auch eine Veräusserung an Aktionäre von Precious Woods geprüft. Das dadurch freigesetzte Kapital wird insbesondere der Entschuldung und der Liquiditätssicherung von Precious Woods dienen.

VRP Brugger zuversichtlich

Verwaltungsratspräsident Ernst A. Brugger zeigte sich motiviert und zuversichtlich: «Wir danken allen Aktionärinnen und Aktionären für das ausgesprochene Vertrauen trotz der enttäuschenden Resultate im Jahr 2010 und der schwierigen Lage. Nur mit der Unterstützung der Aktionärinnen und Aktionäre und deren Weitsicht für das langfristige Investment kann Precious Woods den Turnaround schaffen. Mit dieser Generalversammlung ist ein solides Fundament geschaffen. Jetzt liegt es am Verwaltungsrat, an der Geschäftsleitung und an den Mitarbeitenden von Precious Woods, die Zukunft positiv zu gestalten. Ein erstes wichtiges Ziel wurde erreicht: Es konnten bereits CHF 5 Mio. in Form von Wandeldarlehen erfolgreich platziert werden. (Precious Woods/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.