Robert Half: Sechs Positionen, in denen Spezialisten 2016 mehr verdienen

Sven Hennige
Sven Hennige, Senior Managing Director bei Robert Half. (Foto: Robert Half)

Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & The Netherlands. (Foto: Robert Half)

Zürich – Das Finanz- und Rechnungswesen trotzt der durch die Frankenstärke entstandenen eher negativen Stimmung am Schweizer Arbeitsmarkt, denn qualifizierten Mitarbeitern im Finanz- und Rechnungswesen sowie im kaufmännischen Bereich winkt auch 2016 ein steigendes Salär. Dabei zeigt die Gehaltsübersicht 2016 von Robert Half, dass sich vor allem Leiter im Finanz- und Rechnungswesen und im Controlling sowie Treasury Manager über deutliche Gehaltsverbesserungen freuen dürfen. Im kaufmännischen Bereich können besonders HR-Spezialisten und Mitarbeiter im Kundenservice von höheren Gehältern profitieren.

Das Finanz- und Rechnungswesen gehört zu den tragenden Säulen der Schweizer Unternehmen. Lohn-Nullrunden und Jobabbau sind hier kein Thema. Mitarbeiter in diesem Bereich dürfen sich daher auch 2016 auf mehr Geld freuen. Drei Positionen stechen dabei besonders hervor:

160112_ps_09

In allen diesen Positionen sind neben fachlichem Know-how und Führungsqualitäten auch ein hohes Maß an Flexibilität und Innovationskraft notwendig. Alle drei müssen die für den Unternehmenserfolg wesentlichen Entwicklungen, sei es die Internationalisierung des Unternehmens, die Digitalisierung der Geschäftsprozesse oder auch Effizienzsteigerungsmaßnahmen aktiv mitplanen und mittragen. Gleichzeitig müssen sie der Unternehmensführung beratend zur Seite stehen und den Überblick über den Geschäftsgang behalten. Sie kümmern sich um die reibungslose Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern in ihren Bereichen und sorgen dafür, dass trotz der zunehmenden Komplexität und Geschwindigkeit Chancen genutzt und Risiken realistisch eingeschätzt werden können.

„Vor allem die Führungspositionen im Finanz- und Rechnungswesen haben eine wichtige Rolle für die Unternehmenssteuerung“, erläutert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & The Netherlands bei Robert Half. „Speziell in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten müssen Unternehmen darauf achten, Mitarbeiter zu haben, die Geldflüsse kontrollieren können und dem Management als Berater und Business Partner zur Verfügung stehen. Kommt es zu Lücken in der Besetzung dieser Kernpositionen, können Interim Manager mit ihrem Know-how aushelfen.“

HR Spezialisten mit Gehaltsplus
Nicht minder relevant für den Erfolg der Schweizer Unternehmen sind verschiedene kaufmännische Positionen, die aufgrund ihres breitgefächerten Aufgabengebiets das Rückgrat vieler Unternehmen darstellen. Die Jobs mit den höchsten Gehaltszuwächsen im nächsten Jahr sind hier:

160112_ps_10

Durch den Fachkräftemangel und die Herausforderungen, die mit dem demografischen Wandel und den Wertewandel bei den Mitarbeitern einhergehen, ist das Personalmanagement zu einer zentralen Schaltstelle im Unternehmen geworden. HR-Manager und -Recruiter müssen sich um die Erhaltung und Förderung des Mitarbeiterengagements kümmern und vor allem strategisch wichtige Mitarbeitergruppen nachhaltig an das Unternehmen binden. Sie haben zudem die Aufgabe, neue Spezialisten für das Unternehmen zu finden und ein erfolgreiches Employer-Branding aufzubauen sowie mit den Auswirkungen der Globalisierung, der Digitalisierung und der Mobilisierung bzw. Virtualisierung der Arbeit zum Vorteil des Unternehmens umzugehen.

Auch der Stellenwert der Sachbearbeiter im Kundendienst nimmt kontinuierlich zu. Kunden erwarten heute persönliche und qualitativ hochwertige Betreuung. Sie wollen über verschiedenste Kanäle mit dem Unternehmen ihres Vertrauens in Kontakt und Interaktion treten und haben hohe Erwartungen an den Kundenservice. Die Kundendienstmitarbeiter tragen daher große Verantwortung für die Kundenzufriedenheit und die Bindung der Kunden an das Unternehmen.

„HR-Abteilungen müssen sich verstärkt als Business Partner des Managements im Unternehmen positionieren und den Fachabteilungen kompetente und flexible Unterstützung beim Recruiting von schwer zu findenden Spezialisten geben. Auch auf den Kundendienst muss in Zeiten der Multi-Faktor-Kommunikation und -Interaktion höchstes Augenmerk gelegt werden. Denn auch das ist einer der Bausteine für den Unternehmenserfolg“, ergänzt Sven Hennige. (Robert Half/mc/ps)

Über die Gehaltsübersicht
Die Gehaltsübersicht 2016 von Robert Half bietet Gehälter für verschiedene Positionen im Finanz- und Rechnungswesen sowie für Assistenz- und kaufmännische Berufe. Die Gehälter wurden auf Basis einer Vielzahl von Gesprächen mit Kunden und Bewerbern, der Auswertung interner Datenbanken sowie der jahrzehntelangen Erfahrung des Senior-Managements von Robert Half erhoben. Die angegebenen Zahlen beziehen sich auf Brutto-Jahresgehälter ohne Benefits, Boni oder andere Zusatzleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.