Schaffhausen Institute of Technology (SIT): Insights in Technology Konferenz mit Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle

Schaffhausen Institute of Technology (SIT): Insights in Technology Konferenz mit Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle

Schaffhausen Institute of Technology (SIT): Insights in Technology Konferenz mit Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle
Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle. (Bild: Universität Ulm)

Schaffhausen – Das Schaffhausen Institute of Technology, eine neue internationale, forschungsorientierte Universität für ausgewählte Bereiche der Computer- und Softwarewissenschaften, veranstaltet am Montag, 16. Dezember 2019, in Schaffhausen die erste Insights in Technology Conference. Die eintägige Konferenz präsentiert Partner aus dem globalen Netzwerk des SIT aus Technologie, Wissenschaft und Wirtschaft.

Das SIT erwartet über 400 Gäste, die an den drei Teilen der Konferenz teilnehmen: Nanokonferenz, öffentliche Vorträge und Wissenschaftsabend. Die Teilnehmer sind eingeladen, an Diskussionen über transformative Wissenschaft teilzunehmen und erhalten die Möglichkeit, mehr über Quantencomputer, Quantentechnologie, ultra-tiefe Temperaturen, neue Materialien, Cyberschutz, Cybersicherheit, KI und maschinelles Lernen direkt von den weltweit führenden Wissenschaftlern und Technologieführern zu erfahren.

Keynote-Präsentationen:

  • Prof. Wolfgang Ketterle, Nobelpreisträger für Physik für Quantentechnologie, Professor am MIT (Massachusetts Institute of Technology) und Direktor des MIT-Harvard Center of Ultracold Atoms.
  • Dr. Serguei Beloussov, Vorstandsvorsitzender des SIT, Gründer und CEO von Acronis.

Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie unter www.sit.org/insights.

Das Schaffhausen Institute of Technology (SIT) ist eine Initiative zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation im Bereich von computerbasierten Technologien wie Distributed Crypto Architectures, Software Engineering, Artificial Intelligence, Quantum Technology, Advanced Materials, Digital Health, Digital Sport, Digital Law. Das SIT wurde von Unternehmern gegründet, wird von Wissenschaftlern geleitet und von führenden Forschern vorangetrieben.

Partnerschaften mit Carnegie Mellon University (CMU) und National University of Singapore (NUS)
Als neue Institution für computerbasierte Ausbildung ist das SIT eine Zusammenarbeit mit der Carnegie-Mellon University (CMU) in Pittsburgh, USA, und der National University of Singapore (NUS) für Master of Science Programme eingegangen. Studierende der SIT erhalten die Möglichkeit, ein Master-Programm in Partnerschaft mit der CMU in den USA oder der NUS in Singapur zu absolvieren. Die ersten Masterstudenten haben ihre Ausbildung an den Partnerhochschulen im Studienjahr 2019/20 aufgenommen.

2019 etablierte das SIT eine erste Fachabteilung für Software Engineering mit zwei Lehrstühlen. Geleitet wird diese von Prof. Bertrand Meyer, Lehrstuhl für Software and Security, sowie von Prof. Mauro Pezzè, Lehrstuhl für Software Testing und Analysis.

Führende Akademiker und Wissenschaftler unterstützen das SIT
Unter der Leitung des SIT-Vorsitzenden Dr. Serguei Beloussov hat das SIT mit dem Aufbau eines Führungsteams begonnen, das Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie Managementkompetenz vereint. Weltweit führende Wissenschaftler unterstützen das SIT als Mitglieder des Advisory Board. Dieses berät das SIT bei der Organisation, der Besetzung der Fakultäten sowie beim Lehrplan und den angebotenen Hochschulabschlüssen. Dem Beirat gehören unter anderem an:

  • Prof. Sir Konstantin Novoselov: Nobelpreisträger für Physik, Professor des Physics Center for Advanced 2D Materials, National University of Singapore;
  • Prof. Mark Kamlet: Professor für Economics and Public Policy, Provost Emeritus an der Carnegie Mellon University;
  • Prof. Mikhail Lukin: Professor für Physik und Co-Direktor der Harvard University, Harvard Quantum Optics Center und Harvard-MIT Center for Ultracold Atoms;
  • Prof. Artur Ekert: Direktor des Center of Quantum Technologies und Fellow des Merton College an der University of Oxford. Lee Kong Chian Centennial Professor, National University Singapur;
  • Prof. Nicolas Gisin: Professor für Quantum Information and Communication, Universität Genf.

Kantonale Unterstützung
Christophe Schärrer, Delegierter der Wirtschaftsförderung des Kantons Schaffhausen wird an der Insights in Technology Conference darlegen, warum und wie der Kanton Schaffhausen das SIT unterstützen will und wie das SIT die Vision des Kantons Schaffhausen fördert, eine Drehscheibe für Bildung, Wissenschaft und Innovation zu werden. Die Wirtschaftsförderung des Kantons Schaffhausen wird zusammen mit dem SIT anlässlich des Mediengespräches am Montag, 16. Dezember um 11.00 Uhr eine Ankündigung machen.

Schaffhausen Institute of Technology (SIT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.