Schweizer Temporärbranche im letzten Jahr deutlich geschrumpft

Schweizer Temporärbranche im letzten Jahr deutlich geschrumpft

Dübendorf – Die Schweizer Temporärbranche hat im vergangenen Jahr Federn lassen müssen und ist deutlich geschrumpft. Laut Swissstaffing, dem Verband der Personaldienstleister, wurden 2019 rund 4,5 Prozent weniger Einsatzstunden von Temporärarbeitenden geleistet. Das Vergleichsjahr 2018 war hingegen ein Rekordjahr.

Die Gründe für den rückläufigen Temporärmarkt sieht Swissstaffing im ausgetrockneten Arbeitsmarkt und der schwachen Wachstumsdynamik der Schweizer Wirtschaft. Daher sei es für die Temporärunternehmen einerseits schwieriger Arbeitskräfte zu rekrutieren, und diese andererseits, aufgrund der fehlenden Nachfrage, in den Unternehmen zu platzieren, wie der Verband am Dienstag mitteilte.

Längerfristig blieben die Wachstumschancen der Temporärbranche aber intakt. So berge etwa die Anstellung hochqualifizierter Freelancer weiterhin Wachstumspotenzial, hiess es dazu. (awp/mc/ps)

Swissstaffing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.