Social Media in der Personalführung im Trend

Social Media

Bern – Laut einer vom Institut für Organisation und Personal (IOP) der Universität Bern in Zusammenarbeit mit sieber&partners durchgeführten Studie in der Schweiz, setzen bereits 88% der Unternehmen Social Media ein. Allerdings messen diesem Thema aktuell nur 25% der Befragten hohe Bedeutung zu. Rund 75% schätzen aber, dass die Relevanz in Zukunft markant zunehmen wird.

Bei der elektronischen Befragung unter 793 Führungskräften hat sich gezeigt, dass die Steigerung der Bekanntheit als Arbeitgeber mit 86% als die primäre Chance von Social Media für das Personalmanagement eingeschätzt wird. 37% der Teilnehmer gaben an, dass ihre Unternehmung in keinem sozialen Netzwerk offiziell mit einem Account vertreten ist. Von den vertretenen Unternehmen gaben 66% an, einen offiziellen Account auf XING zu haben. Die Befragten sind davon überzeugt, dass zukünftig besonders Wikis, Video-, Voice- und Instant-Messaging, Dokumentenaustausch und das Business Netzwerk XING eine wichtige und verbreitete Rolle in Unternehmungen einnehmen werden.

Download Studie
(pdf)

Über das IOP
Das Institut für Organisation und Personal (IOP) ist ein wissenschaftlich unabhängiges Institut der Universität Bern, das sowohl national als auch international ausgerichtet ist. Schwerpunkte bilden die Fachgebiete Organisation und Personal als wichtige Komponenten der Unternehmensführung. Geleitet wird das Institut gemeinsam durch Prof. Dr. Prof. h. c. Dr. h. c. mult. Norbert Thom und Prof. Dr. Frauke Lammers (Direktoren).

Über sieber&partners
Die Dr. Pascal Sieber & Partners AG bietet kundenspezifische Beratung und Marktforschung an und unterstützt Unternehmen und Verwaltungen in allen Fragen der Führung und Organisation der Informatik und Telekommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.