Solar Impulse Across America

Solar Impulse

Solar Impulse bei einem Testflug über San Francisco am 23. April. (Foto: Solar Impulse | Jean Revillard)

Mountain View – Das Solarflugzeug Solar Impulse startet am Freitag in San Francisco zur ersten Etappe der Überquerung der USA. Der erste Zwischenstopp auf dem Weg von der West- an die Ostküste ist Phoenix/Arizona. Es ist das erste Mal, dass ein Solarflugzeug, das Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen kann, den Versuch einer Überquerung der Vereinigten Staaten wagt. Diese Reise ist ausserdem der Start für die Initiative „Clean Generation“, mit der weltweit für Unterstützung bei der Einführung sauberer Technologien geworben werden soll.

Phoenix Sky Harbor International Airport ist der erste Zwischenstopp von Solar Impulse. Das Flugzeug wird voraussichtlich am Freitag, den 3. Mai um 06:00 Uhr Lokalzeit vom Moffett Flugplatz des Ames Research Center der NASA in Mountain View, Kalifornien starten und am darauffolgenden Tag gegen 01:00 Uhr Lokalzeit in Phoenix landen. Die erwartete Flugzeit beträgt rund 19 Stunden.

Ankunft in New York als Höhepunkt
Bertrand Piccard und André Borschberg werden beim Flug von der West- an die Ostküste alternierend das Steuer der Solar Impulse übernehmen. Piccard übernimmt die erste Etappe des Fluges bis nach Phoenix, Borschberg wiederum wird bei der letzten Etappe am Steuer sitzen, die ihren Höhepunkt mit der Ankunft am New Yorker J.F. Kennedy Airport erreicht.

Flugroute Solar Impulse 1. Etappe Moffett Flugplatz – Phoenix Sky Harbor:

  • 06:00 am PDT (15:00 Schweizer Zeit): Start vom Moffett Flugplatz, Mountain View (CA), USA
  • 08:00 am PDT (17:00 Schweizer Zeit): Kurs nach Südosten Richtung Fresno – Anstieg auf eine Flughöhe von 16.000 Fuss (~ 5‘000 Meter)
  • 01:30 pm PDT (22:30 Schweizer Zeit): Vorbei an Bakersfield Richtung Palmdale – Flughöhe 21.000 Fuss (~ 6‘500 Meter)
  • 04:30 pm PDT (01:30 Schweizer Zeit): Überflug von Barstow – Anschliessend weiter Richtung Arizona zwischen dem Mojave National Preserve und dem Joshua Tree Nationalpark
  • 01:00 am MST (10:00 Schweizer Zeit): Erwartete Landung am Phoenix Sky Harbor (AZ), USA

Obwohl der Flug bestätigt ist, kann der Flugleiter noch bis kurz vor dem Abflug entscheiden, den Flug zu verschieben oder die Flugroute zu ändern.

«Clean Generation»-Initiative
Ein Flug quer über die USA von einer Küste an die andere gehörte schon immer zu den sagenumwobenen Unterfangen in der Geschichte der Luftfahrt. Diesen Flug in einem Solarflugzeug zu bewältigen, das Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen kann, zeigt das enorme Potential sauberer Technologien im Hinblick auf Energieeffizienz und Erzeugung erneuerbarer Energien. Mit diesem Abenteuer möchte Solar Impulse so viele Menschen wie möglich motivieren und anregen, Teil des Pioniergeistes zu werden, mit dem dieses revolutionäre Solarflugzeug Realität geworden ist.

Deshalb unterstützen Tausende von Menschen, darunter James Cameron, Buzz Aldrin, Al Gore, Richard Branson, Elie Wiesel und Erik Lindbergh, die „Clean Generation“-Initiative, mit der Regierungen, Unternehmen und Entscheidungsträger ermutigt werden sollen, saubere Technologien und nachhaltige Energielösungen anzunehmen. Die Namen all derjenigen, die sich dieser bahnbrechenden Bewegung anschliessen, fliegen als virtuelle Passagiere im Cockpit des Flugzeugs mit. Bei jedem Zwischenstopp entlang der Strecke werden weitere Namen die Liste vervollständigen.

Jeder Flug der Across America Missionsflüge wird per Live-Streaming auf www.solarimpulse.com übertragen und kann auch via Twitter und Facebook verfolgt werden. Flugposition, Flughöhe und Fluggeschwindigkeit werden live angezeigt. Mit den Kameras im Cockpit und im „Mission Control Center“, dem neuralgischen Zentrum der Mission, kann das Abenteuer live miterlebt werden. (Solar Impulse/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.