Solider US-Arbeitsplatzaufbau setzt sich im Juni fort

Thomas Gitzel

VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel.

Vaduz – Kommentar von VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel zu den neuesten Daten vom US-Arbeitsmarkt.

Im Juni wurden 195.000 Stellen ausserhalb des Landwirtschaftssektors neu geschaffen. Der Stellenaufbau übertraf die Erwartungen, vor allem unter Berücksichtigung der Aufwärtsrevision des Vormonates. Bislang läuft es also ganz im Sinne der US-Notenbank. Hält der Arbeitsplatzaufbau in ähnlicher Grössenordnung in den kommenden drei Monaten an, kann ab Oktober mit einer Drosselung der Wertpapieraufkäufe gerechnet werden. So empfindlich auch die Finanzmärkte in den vergangenen Wochen reagiert haben mögen, der erste Schritt zu einer Normalisierung der Geldpolitik ist ein gutes Signal. Die Fed ist sich dann sicher, dass die wirtschaftliche Erholung der grössten Volkswirtschaft der Welt anhält. Das sollte uns in Europa freuen, aber insbesondere auch die Schwellenländer sind Nutzniesser höherer Wachstumsraten in den USA. (VP Bank/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.