Stärkste Explosion seit dem Urknall gemessen

Stärkste Explosion seit dem Urknall gemessen

Die Eruption eines schwarzen Loches hat eine Gasblase in der Grösse von 15 Milchstrassen hinterlassen. Selbst Astronomen sind von der Dimension des Ausbruchs überrascht.

Die Wissenschaftler sparten in ihrer Mitteilung nicht mit Superlativen: Nichts weniger als die grösste kosmische Explosion seit dem Urknall wollen sie entdeckt haben. Gekracht hat es genau genommen schon vor Hunderten Millionen Jahren. Die Überreste der Mega-Eruption aber konnten die Forscher nun mit vier Radioteleskopen orten: Es handelt sich um eine riesige Gasblase aus Röntgen- und Radiostrahlung, rund 390 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Explodiert ist ein extrem grosses schwarzes Loch. Es liegt im Zentrum eines Galaxienhaufens. Die dadurch entstandene Gasblase ragt nun wie eine Beule in das sogenannte Clusterplasma – das superheisse Gas, welches das schwarze Loch umgibt – hinein.

Lesen Sie den ganzen Artikel in DER SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.