Strategieentwicklung: NACD motiviert Vorstände zum Umdenken

Strategieentwicklung: NACD motiviert Vorstände zum Umdenken

Ken Daly, President und CEO des NACD (Bild: Directorship.com)

Washington – Die National Association of Corporate Directors (NACD) präsentierte heute den Strategieentwicklungsbericht der NACD Blue Ribbon Commission. Der Bericht unterstreicht, dass Unternehmensdirektoren ihre Teilnahme an der Strategieentwicklung nicht nur auf einmal jährliche Gespräche mit den Führungskräften oder auf Krisensituationen beschränken sollten. Es wird vielmehr empfohlen, dass die Direktoren ihre Teilnahme an der Strategieentwicklung als kontinuierlichen Prozess wahrnehmen. Strategische Themen sollten im Mittelpunkt der Vorstandsaktivitäten im gesamten Jahresverlauf stehen.

„Der Vorstand muss davon ausgehen, dass das Unternehmen an einem bestimmten Punkt Veränderungen an der laufenden Strategie vornehmen wird“, sagte Maggie Wilderotter, Vorsitzende und CEO, Frontier Communications Corp.; Director, Xerox Corp., Procter & Gamble, The Committee of 200; Catalyst; und Co-Vorsitzende der Kommission. „Es hilft Führungskräften, durch Phasen der Veränderungen zu führen, wenn sie die einer Strategie zugrunde liegenden Annahmen verstehen und erkennen, wenn sie nicht mehr gültig sind.“

Tipps für eine Änderung der Tonart im Strategiedialog zwischen Vorstand und Management
Der Strategieentwicklungsbericht der NACD Blue Ribbon Commission erörtert die Gründe, warum der Vorstand sein Rollenverständnis in der Strategieentwicklung neu überdenken sollte, und bietet einen Rahmen für die Teilnahme an der Formulierung der Unternehmensstrategie zu einem früheren Zeitpunkt sowie Tipps für eine Änderung der Tonart im Strategiedialog zwischen Vorstand und Management. Außerdem geht es in dem Bericht auch um die Anforderungen an den Vorstand für eine kontinuierliche Aufsicht über Strategieentwicklung, Umsetzung, Kurskorrektur und dazugehörige Informationen und Kontrollsysteme.

„In den vergangenen zehn Jahren wurden Vorstände immer mehr in die Strategieentwicklung einbezogen und das Management möchte diesem Thema noch mehr Zeit widmen. Die Tendenz, dass die Agenda des Vorstands überfrachtet wird, nimmt zu und macht dies immer schwieriger“, so Raymond Gilmartin, ehemaliger Vorsitzender, President und CEO von Merck & Co.; Director, NACD, und Co-Vorsitzender der Kommission. „Wir brauchen weniger Präsentationen während unserer Sitzungen, dafür aber mehr Diskussionen zwischen Vorstand und Management über die Wettbewerbsbedrohungen, denen sich das Unternehmen stellen muss“

Zehn Empfehlungen für Direktoren
Der Bericht bietet zehn Empfehlungen für Direktoren, die bei der Neuausrichtung des traditionellen Strategiedialogs zwischen Vorstand und Management bedacht werden sollten, um ihre Beteiligung am Strategieprozess zu vertiefen. Außerdem geht es im Detail um potenzielle Hürden bei Veränderungen im Strategiedialog. „Diese Veröffentlichung soll einen wichtigen Beitrag zur Veränderung der Vorstandsperspektive auf die Strategie sein“, sagte Ken Daly, President und CEO des NACD. „Sie bündelt die Erfahrungen der Mitglieder der Blue Ribbon Commission und aus NACD-Recherchen, um eine Anleitung zu bieten, wie der Vorstand aktiv an der Strategieentwicklung beteiligt werden kann, ohne die Grenze zum Management zu überschreiten.“ (NACD/mc/hfu)

  • Der Strategieentwicklungsbericht der NACD Blue Ribbon Commission steht NACD-Mitgliedern exklusiv zur Verfügung und kann unter www.NACDonline.org/Strategy abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.